Der Kurs der Kanzlerin

Deutschland soll jetzt ein Einwanderungsland werden, auch offiziell. Man will nicht die Leute holen, die was beitragen könnten, sondern Menschen, die nicht beitragen können und/oder wollen. Die Grenzen sollen offen bleiben, mit weiterhin bestehendem Sozialstaat.

Das wird nicht funktionieren!

Man kann einen Sozialstaat haben ODER ein Einwanderungsland sein, beides zusammen geht nicht. Und es geht nicht, weil die finanziellen Lasten für jene Menschen, die die staatlichen Wohltaten zu erarbeiten haben, nicht unbegrenzt erhöht werden können.

Aktuell ist es so: es wird Kindergeld gezahlt an jeden, der sagt er habe ein Kind in Irgendwo, deutsche Bürger müssen per Geburtsurkunde etc. den Anspruch nachweisen, die neuen Mitbürger nicht. Also wird Kindergeld für Kinder gezahlt, die es gar nicht gibt und der Sozialstaat missbraucht. (1)

Der Anteil an Hartz IV Empfängern ist unter Migranten besonders hoch. (2)

Die Kriminalitätsraten sind unglaublich hoch, jeden Tag gibt es die sog. „Einzelfälle“, das ich gar nicht mehr weiß, ob das mathematisch überhaupt noch als Einzelfälle gewertet werden kann. Doch die Presse verschweigt, verniedlicht, unterschlägt und schönt. Das schlimmste, bei einigen Gruppen ist mehr als die Hälfte der Zuwanderer schwer kriminell.

Mehr als 39.000 Deutsche wurden Opfer von diesen Neu-Bürgern, 2.700 wurden vergewaltigt, 112 hat man versucht zu ermorden, bei 13 war man erfolgreich. In der Zeitung berichtet wird aber über die 6.800 Opfer der Migranten, bei denen Deutsche zugeschlagen haben, 74 wurden vergewaltigt und 38 wollte man umbringen, hat es aber nicht geschafft. (3)

Auch das allgemeine Benehmen ist ein Problem. Pöbeln, aggressives und angst-machendes Auftreten, Rotzen, einfach irgendwo hin pinkeln oder kacken – das macht halt nicht sonderlich beliebt. Genauso wenig wie die Undankbarkeit und die Erwartungshaltung, Ablehnung von uns Einheimischen, unserer Sprache, Sitten und Gebräuche und dem Verächtlich machen von unserem Essen – das wir ja letztlich mit ihren teilen. Das stößt wahrscheinlich nicht nur mir sauer auf. (4)

Wer das kritisiert oder auch nur hinterfragt, wird sofort als Rassist und Nazi gebrandmarkt.

Dabei geht der Lebensstandard der deutschen Bevölkerung seit dem Fall der Berliner Mauer stetig bergab, dafür die Belastungen durch Steuern und Sozialabgaben beständig bergauf. (5)

Das heißt, hier wird Konfliktherd geschaffen, der geeignet ist, das Land in einen Bürgerkrieg zu stürzen.

Die Grünen wollen Einwanderung für alle und jeden, Teilhabe an allem und alles, möglichst großherzig soll verfahren werden. Die AfD will möglichst keine Einwanderung und möglichst effektive Rückführungen.

Die Grünen stellen dabei den Liberalismus in den Mittelpunkt, jeder soll sich selber verwirklichen können. D.h. Frauen sollen sich selbst verwirklichen, und muslemische Männer auch, und wenn letztere eben vier Frauen dazu brauchen, ist das so. Für Grüne ist das kein Widerspruch. Erschwerend ist eine Art kultureller Rassismus, während der deutsche Mann seine Gelüste zu beherrschen hat, Frauen respektvoll und gut behandeln muss, kann man das Männern aus muslimischen Kreisen nicht zumuten, weil diese Männer das nicht gewohnt seien.

Die AfD sieht das anders und warnt vor der Übernutzung des Sozialstaates. Nur dank der guten Konjunktur und sprudelnder Steuereinnahmen ist es möglich, auf diesem Niveau die Zuwanderer zu versorgen. Bei der nächsten Delle ist jedoch schon die Versorgung der jetzigen Rentner und Pensionäre in ernster Gefahr.

CDU/CSU/SPD/FDP werden zwischen diesen Positionen zerrieben werden, die Stimmenwanderungen bei Wahlen und Umfragen geben hier ein eindeutiges Bild wieder. Die Mitte ist weg.

Das bedeutet auch, dass das Land gespalten ist in diese Positionen und der Riss lässt sich nicht kitten, weil man nicht zum Dialog bereit ist. Die Zuwanderer, die gekommen sind werden freiwillig nicht gehen, sich aber auch nicht integrieren. Die Forderungen aus dieser Gruppe sind aber auf Dauer unbezahlbar, d.h. es wird zusätzlich zu Benehmen und Kriminalität noch ein soziales Problem entstehen, falls es nicht bereits entstanden ist. Das Beispiel der Essener Tafel Anfang des Jahres hat dies sehr deutlich gezeigt. (6)

Auch für Europa ist das ein Problem, wie die jüngsten Ausschreitungen in Schweden gezeigt haben. Hier sieht man aber noch sehr viel mehr, am Deutschen Wesen sollte Europa genesen. Tatsächlich haben die Visegrad Staaten sofort die Grenzen geschlossen, inzwischen hat Italien nachgezogen. Wenn man möchte, kann man seine Grenzen verteidigen. Das ist ein wirklicher Spaltpilz für die EU, zumal es den Brexit nicht geben würde, hätte Merkel zugelassen, das die Grenze geschlossen wird. Die Spanier werden sich nicht mehr lange ansehen, welche Probleme da ins Land kommen und dem Beispiel Italiens folgen.

Der Kurs der Kanzlerin geht also in den Abgrund.

1 https://www.n-tv.de/politik/Sinti-und-Roma-empoeren-sich-ueber-Link-article20571190.html

2 https://www.focus.de/finanzen/videos/grosse-staatenuebersicht-wie-viele-auslaender-tatsaechlich-hartz-iv-kassieren-und-wo-sie-herkommen_id_7208179.html

3 BKA Bericht 2018, besonders interessant S. 54, Abrufbar hier: https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung_2017.html;jsessionid=7567347E32DA9A2FFEC9207668F537AF.live0602?nn=62336

4 https://www.welt.de/regionales/hamburg/article151097419/Extrem-fordernd-unzuverlaessig-und-aufdringlich.html

5 https://sciencefiles.org/2018/08/13/raubtiersozialismus-in-zahlen-wie-deutschen-seit-1975-systematisch-das-einkommen-weggesteuert-wird/

6 https://www.tichyseinblick.de/meinungen/angriff-auf-essener-tafel/

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Ökonomie, Innenpolitik, Islam, SPD, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Kurs der Kanzlerin

  1. Uwe schreibt:

    Moin!
    Du hast das, was geschieht, präzise beschrieben. Und ich bin überzeugt davon, dass das, was geschieht, nicht zufällig geschieht. Irgendjemand will das genau so, oder, einschränkend, jemand will etwas und nimmt dann diese Geschehnisse mindestens billigend in Kauf.
    Cui bono?
    Ich habe keine Ahnung, welcher Plan dahinter stecken könnte. Abegesehen davon, dass ein Mr. Friedmann mal sagte, er wolle „in Europa eine braune Mischrasse schaffen, klug genug, um zu arbeiten, zu dumm, um zu erkennen.“
    Will Amerika sich vielleicht einen lästigen Konkurrenten vom Hals schaffen? Auch das wäre denkbar.
    Ich hoffe, dass bald wieder Wahlen kommen. Bevor wir im Abgrund gelandet sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s