Gedanken zu den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen

Was haben unsere MSM nicht alles versucht, um den Wähler davon abzuhalten, die AfD zu wählen. Aber so ungefähr 1/4 der Wähler im Osten lässt sich nicht mehr verarschen.

Auch ich, die ich ja im westlichsten Westen wohne und von noch westlicher komme (böse Zungen, wie die meines mich liebenden Gatten, behaupten, ich käme aus Ostholland, was ich hiermit vehement bestreite! Bis zur Grenze waren es immerhin 15 km!), würde eher einen durchschnittlich talentierten Besenstiel wählen, als noch einmal mein Kreuz bei CDU / SPD / GRÜNE / FDP / LINKE zu machen.

Wenn ich mir die aktuelle Politik angucke habe ich so ungefähr 473.832 Gründe von dem Gesocks keinen mehr zu wählen. Wenn ich trotzdem wirksam wählen will geht nur die AfD.

Wir steuern auf eine Mega-Krise zu. Von überall kommen Nachrichten, wo Arbeitsplätze abgebaut werden. Zulieferer der Automobil Unternehmen machen Pleite, der Klima-Gretel sei dank. Den Banken droht dank Null-Zins großes Ungemach, deren Geschäftsmodell wird konterkariert. Die DUH klagt sich durch das Land und zerstört Industrie, Stromversorgung, lässt Braunkohleabbau stoppen – und alle machen dicke Backen und kuschen vor den Grünen. Bei der SPD guckt man den Wähler angeekelt an und sagt „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss“. Und dann macht die gleiche SPD Wahlreklame mit Plakaten in Frakturschrift mit der Parole „Mein Wahlkampf“.

Die Kommunisten feiern fröhliche Urstand indem sie „Mietpreisdeckel“ mindestens mal in Berlin einführen wollen. Jeder darf dann gegen seinen Vermieter vorgehen, wenn er mehr als Betrag X pro m² bezahlen muss (abhängig vom Baujahr, nicht etwa vom Zustand oder der Lage)  oder mehr als 1/3 seines Einkommens. Das wird ein riesen Erfolgsmodell, das wird wohnen im DDR-Flair und Schick. Nur bauen wird keiner mehr.

Dazu kommt, dass unser Staat über 700 Mrd. Euro an Steuern einnimmt, und das Geld ist einfach weg. Verpulvert. An Migranten verschenkt, für linke Projekte verjuxt, im Kampf „gegen Rechts“ verjubelt. Nur das Volk, der Steuerzahler, dem man das abgepresst hat, der hat original NICHTS davon.

Wir haben eine abartig steigende Gewaltkriminalität, die noch dazu ganz oft von unseren „Neubürgern“ ausgeht. Will heißen, das ich Nachts nicht mehr alleine auf die Straße gehen kann. Bahnhöfe muss ich meiden, genau wie Volksfeste oder Karneval. Weihnachtsmärkte werden abgeschafft. Und was machen unsere Parteien? Was machen die Kirchen? Und was die Gewerkschaften? Genau, nichts. Die beschimpfen den Wähler noch als Pack.

In der Zwischenzeit werden an jedem Wochenende so ungefähr 60 Autos in Berlin abgefackelt, für die gute Sache, versteht sich. Aber die Polizei kann nichts machen, darf nichts machen. Statt dessen soll ein Gesetz einführt werden, das die Polizei verpflichtet nachzuweisen, dass sie nicht aus rassistischen Motiven jemanden überprüft oder gar auf frischer Tat erfasst. Herzlichen Glückwunsch!

Beim WDR überlegt man öffentlich auf Twitter, ob Journalismus überhaupt noch ohne sog. Haltung auskommt. Der Journalist als solcher hat die Aufgabe, über Dinge zu berichten, die passieren. Nicht über solche, die man sich einbildet, aber auch über die, die man nicht gerne hat. Das ist der Job. Ich bin erwachsen, mich muss keiner erziehen, ich kann das selber einordnen.

Immer neue Propaganda, jeden Tag mehr, jeden Tag schlimmer. Nazi sei, wer nicht die Grünen wählt. Ständig neue „kauft nicht beim Juden“ bzw „kauft nicht beim AfD-Wähler“ Parolen. Die, die am lautesten schreien, die AfD sei Hitler, die benutzen am liebsten Hitlers Methoden.

Soll ich Euch was sagen, liebe Leser? Am Arsch, die Waldfee! Und darum würde ich jederzeit die AfD wählen und niemals wieder die Altparteien. Korrupter wie diese erbärmlichen Lumpen, die uns derzeit regieren, können die gar nicht sein. Und auch nicht schlimmer.

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Ökonomie, Innenpolitik, SPD, Twitter, Verkommenheit, WDR, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gedanken zu den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen

  1. Johannes Streck schreibt:

    Werte Osthollandia,
    aber alles dreht sich in Deutschland weiterhin doll und leer nur im durch und durch verdorbenen „Parteiensystem“, als ob es keine wirklichen Alternativen wie Mehrheitswahlrecht oder Direktdemokratie gäbe.
    Warum sollte ich in dieser Demokratur eine „Partei AfD“ nur aus Daffke wählen, deren Vorsitzender 40 Jahre lang bis 2013 Politruk in der CDU war und es als Apparatschik bis zur Leitung der hessischen Staatskanzlei gebracht hatte und deren Fraktionsvorsitzende bei Goldman Sachs, der Allianz-Versicherung, einem Fleisch-Mogul und als Unternehmensberaterin tätig war?
    Bei Gauland war erst in seinem gesegneten 72. Lebensjahr die Erkenntnis durch den Giraffenhals im Kopf angekommen, in was für einer Partei er bisher war. Da war Merkel bereits acht Jahre Kanzlerin und hatte schon lange vorher ihr intrigantes Wirken begonnen.
    Das sind alles keine guten Referenzen. Last but not least: Viele Gesichter gefallen mir überhaupt nicht.
    Meine Frau und ich wählen gar nichts mehr. Wir haben schon zehn Jahre bevor die Aufforderung dazu von hoher Stelle erging, die Entscheidung getroffen, Deutschland zu verlassen, weil es uns nicht mehr gefiel.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.