Ich glaube, derzeit habe ich alles gesagt

Ich habe gewarnt, ich habe gefleht, ich habe aufgeklärt, ich habe alles gemacht, was in meiner Macht steht.

Aber man will das nicht hören und nicht lesen. Lieber schimpft man auf alles und jeden und sucht nach Schuldigen – als ob das was bringen würde. Nun gut, sei es wie es sei.

Ich schreibe also jetzt nochmal und warne jetzt nochmal und frage auch nochmal.

Was, bitte, soll es denn sein, was von der AfD und den Querdenkern so schlimmes ausgehen soll, dass man die zu Staatsfeinden erklärt?

– ist es die AfD, die Wahlen hat rückgängig machen lassen?
– waren es die Querdenker, die Ausgangsperren verhängt haben?
– ist des die AfD, die Maskenpflicht verhängt hat?
– waren es die Querdenker, der veranlasst haben, dass Regierungskritik jetzt „staatsfeindlich“ ist
– schafft die AfD die Schulpflicht ab?
– zwingen die Querdenker die Menschen zur Einsamkeit aka Kontaktverbot?
– schickt die AfD die Gesinnungsschnüffler los und macht Denunziantentum hoffähig?
– sind die Querdenker die, die befunden haben, dass Menschen, die für Grundgesetz und Grundrechte einstehen, jetzt Verfassungsfeinde sind?

Alles, wirklich alles, was man von einer autoritären und freiheitsfeindlichen Regierung erwarten kann, haben die Schranzen von CDU, CSU, SPD, GRÜNE und LINKE getan.

Aktiv haben diese Leute das Grundgesetz geschreddert, die Grundrechte kassiert, die Justiz zum Büttel gemacht und damit die Demokratie beerdigt.

Allen voran hat die Dame im Kanzleramt das Land zerstört, wie kein Kanzler vor ihr. Noch nie hat jemand das Volk derart gespalten.

Das Land steht vor dem Bürgerkrieg. Moralin erstickt jede Diskussion, Mitläufertum hat Hochkonjunktur. Angepasst hat der Bürger zu sein, das Denken wird an den Staatsfunk ausgelagert.

Ich sage Euch, wir stehen mitten in einem Gottes-Gericht, und es sieht denkbar schlecht für uns aus. Der liebe Gott ist kein grasrauchender „ey-peace-Alter“-Hippie, das ist zwar ein liebender Gott, aber auch ein strafender Gott. Und wir werden die Rute zu spüren bekommen.

Wer das jetzt noch immer nicht begriffen hat, dem kann man nicht mehr helfen. Den kann man auch nicht aufklären.

Macht, wie Ihr meint. Aber sagt nicht, man hätte Euch nicht gewarnt! Oder Ihr hättet von nichts gewusst!

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ich glaube, derzeit habe ich alles gesagt

  1. Johannes Streck schreibt:

    Werte Osthollandia! Das klingt ein bißchen wie Mutter Grete Kempowski (geb. de Bonsac): Sie beklagt sich in den Romanen auch oft, vor allem über untätige Männer. Immer wieder sagt sie: »Man bittet, man fleht, aber ihr, nein, ihr tut es nicht«. – Schließlich hatte sie ihre Jahre Haft weg in der SBZ.

    Liken

  2. Uwe schreibt:

    Liebe osthollandia.
    Dein Gottesbild teile ich nicht. Dem Rest aber stimme ich ohne jede Einschränkung zu.

    Ich mag ergänzen:
    Wenn Menschen Maßnahmen niemals in Frage stellen, wenn sie, ohne andere Informationsquellen zu lesen, blind dem Staatsfunk folgen, wenn sie andere denunzieren, dann sind das genau die Zutaten, aus denen das Dritte Reich geschaffen wurde. Damals hieß es : Das darf nie wieder geschehen. Und jetzt sind wir mittendrin.

    Mein Weihnachtswunsch ist es, zu sterben.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.