Zensur

Trump wurde gelöscht. Das ist keine Kleinigkeit, die gesamte Tweet-Historie ist weg. Auch Youtube und Instagram – kein Trump mehr.

Für diesen Vorgang gibt es historische Beispiele, etwa der ägyptische Pharao Echnaton, dessen Namen aus den Stelen herausgebrochen wurde, weil er den Monotheismus eingeführt hat. Aber auch in neueren Zeiten, so wurde Trotzky aus Bildern heraus retouchiert, nachdem man ihn umgebracht hatte.

Neben Trump wurde das social Media „Parler“ gelöscht. Auch das ist vieles, nur keine Kleinigkeit.

Angeblich wegen Verbreitung von Hass und Hetze aus dem rechten Spektrum, aber ohne jedes Gerichtsurteil, ohne jede Legitimation, ohne irgendwas, hat Amazon die Server aus dem AWS gelöscht, Google und Apple die App aus den Play- bzw. App-Stores gelöscht.

Das sind sehr, sehr bedeutsame Vorgänge. Warum?

Weil damit bewiesen wurde, dass man missliebige Menschen oder Unternehmen einfach die Basis entziehen kann, man kann sie einfach platt machen. Es braucht kein Gericht, es braucht kein Recht, es genügt ein Gefühl der moralischen Überlegenheit und ein Mensch oder ein Unternehmen sind weg. Einfach so.

Bei Twitter gab es in den letzten Tagen ganze Lösch-Orgien. Bei vielen Nutzern merkt man das gar nicht, die verschwinden einfach, heimlich, still und leise. Und diese Stimmen sind verstummt.

Natürlich wird Amazon nun sagen, das mit Parler sei eine Ausnahme gewesen, besonderen Umständen geschuldet, aber von dem Gesülze soll man sich nicht täuschen lassen.

Sie haben die Macht, sie können das machen und sie machen das auch. Diese Leute sind absolut skrupellos.

Fassungslos lässt mich allerdings die Tatsache zurück, dass in diesem Land, Deutschland, sowas begrüßt wird. Zensur wird begrüßt und bejubelt, Unternehmen werden zu vogelfreien erklärt und auch das begrüßt man. Die Lernfaktoren von 1945 und 1989 sind bereits verbraucht.

Exakt das merkt man auch in anderen Bereichen: der Corona-Totalitarismus!

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aussenpolitik, Innenpolitik, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zensur

  1. eah schreibt:

    Trump was president and Republicans controlled both houses of Congress 2017 – 2019, but they did absolutely nothing about big tech censorship, although it was of course already known to be a HUGE problem (everyone saw it during the campaign 2015 – 2016) — so I have no sympathy at all for Trump — instead I feel sorry for the millions of others who are censored all the time; they are powerless to do anything about it — Trump had the power but did nothing (there are many Twitter accounts that mock him for this, i.e. his constant blah blah about ‚monitoring the situation‘, but never actually doing anything)..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.