Lockdown, Lockdown, und wieder Lockdown

Sie machen Lockdown. Seit dem „Wellenberecher“-Lockdown von November ist Lockdown. Überall. Zwischendurch hatte mach noch verschärft, um Kinder durch die Polizei von Schlitten zeihen lassen zu können.

kein Mensch weiß mehr, welche Regeln aktuell gelten. Man versucht, sich dran zu halten, aber weil sich das täglich ändert, kann man das einfach nicht.

Dabei muss man immer bedenken – es geht um die Einschränkung unserer GRUNDRECHTE. Jener Rechte, die wir haben, mit denen wir geboren werden, die unsere Bürgerlichkeit ausmachen.

Immer hieß es, die seien unveräußerbar. Man könne uns die nicht nehmen. Aber Millionen können seit einem Jahr ihre Berufe nicht ausüben, wahlweise macht man denen auch einfach die Hütte dicht. Millionen dürfen nicht sein, wo sie wollen. Man nimmt ihnen einfach dieses recht! Hunderttausende sind im letzten Jahr einsam verreckt, weil man ihnen die Würde genommen hat. Und man nimmt dem Menschen die Würde, wenn man ihn verurteilt, ohne Begleitung, am besten durch die Angehörigen, zu sterben. Millionen nimmt man das Recht zu leben, die werden einfach nicht adäquat behandelt, besonders, wenn es um Krebs geht.

Und das per Verordnung…

Mit unseren Grundrechten nimmt man uns daher die Bürgerlichkeit. Wir können nicht zum Arzt, wenn dürfen nicht zur Arbeit, wir dürfen unsere Freunde nicht sehen und die Familie unter strengsten Auflagen, wer im Altenheim oder Hospiz wohnt eben gar nicht. Wir können unsere berufe nicht ausüben, wir können gar nichts, außer Steuern zahlen und Fresse halten.

Letzte Woche war es dann so, dass der Dame im Kanzleramt es genehm gewesen wäre, wenn ab Grün-Donnerstag alles dicht gewesen wäre. Grün-Donnerstag quasi als zusätzlicher Feiertag. „Osterruhe“ nannte die Dame es euphemistisch.

Ostern, das Fest des Lebens, der Auferstehung. Das letztes Jahr schon ausgefallen ist.

Die Idee der Dame zerschellte dann an der Realität, weil der Grün-Donnerstag ein normaler Arbeitstag ist. Da gab es dann Probleme, weil Schadenersatz zu zahlen gewesen wäre, und keiner hatte sich um Kleinigkeiten wie Haftungsfragen nicht früher nachgedacht wurde.

Der Hammer ist – die Dame murmelte „Tschuldigung“ – und nun flippt alles aus wegen einer angeblichen „Fehlerkultur“ – die in Wahrheit nicht vorhanden ist.

Der Rest der Maßnahmen bleibt bestehen, offen jammern welche, es habe ja gar keinen „richtigen“ Lockdown gegeben und den würde man dringend brauchen.

Ich frag mich, warum. Was soll das? In meiner Altersklasse (Frauen zwischen 40 und 49) sind gerade mal 136 gestorben. Und zwar während März 2020 bis März 2021. Dat is nix.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Wahlauftakt im sog. „Superwahljahr“

Tja. Ändert sich nichts. Das wäre dann die Zusammenfassung.

Es gab also Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg, dazu Kommunalwahlen in Hessen.

Die CDU verliert über alles gesehen im Rahmen von 4 bis 5 %. Das wird keine Auswirkungen haben, denn die CDU wurde von Merkel in eine Kaderpartei umformatiert. Das bedeutet, Entscheidungen werden von oben nach unten durchgereicht und unten schluckt das.

Es wird die üblichen Schuldzuweisungen geben, die Masken-Raffkes werden Schuld haben, oder auch sonst wer, man wird die üblichen Phrasen hören, dass man nun „verstanden habe“ und alsbald werde sich Gremium der Sache annehmen, und dann werde man Konsequenzen ziehen. Den Bullshit labert man seit mindestens 10 Jahren.

Das eigentliche Problem wird erneut nicht angegangen werden: Merkel hat aus der CDU/CSU eine links-grüne Partei gemacht, die die Systematiken der DDR zu 100 % umsetzt. Demokratie kommt nicht vor, Bürgerwille erst Recht nicht. Wer heute CDU/CSU wählt hätte auch den DDR-Wahlzettel einfach gefaltet. Merkel ist DDR in Person.

Die SPD hat zu meiner persönlichen Schadenfreude auch wieder verloren. Die SPD hat für Arbeiter und Angestellte wie mich nichts mehr übrig. Die Ausrede, man sei ja gar nicht mehr die Partei, die den Kanzler stellt und habe daher keine Verantwortung kann nicht ziehen, denn von 1998 (Schröder wurde Kanzler) bis heute (2021) war die SPD sage und schreibe 19 Jahre in Regierungsverantwortung. 19 Jahre! In Worten: NEUNZEHN und in Zahlen auch! Unfassbar.

In Baden-Württemberg ist die SPD mit sagenhaften 10,9 % gerade noch 2-stellig. Ich würde ihr inzwischen auch ein 4,9 % Ergebnis wünschen.

Die SPD macht nur noch „Identitästspolitik“ – also für alles, nur nicht für Arbeiter und Angestellte, die noch dazu deutsch sind. Es geht um Schwule, Lesben, sog. Flüchtlinge (egal, wie kriminell), Menschen die das Wort „Muttermilch“ abschaffen wollen, weil es angeblich männliche Mütter diskriminiere. Das sind Dinge, die meinen Verstand über bzw. eher unterschreiten, Dinge, die so sehr gegen jede Realität gehen… Ich frage mich, wo die 10,9 % herkommen, die das noch gewählt haben. Verstehe ich nicht.

Aber egal.

Wir hatten gestern und heute in fast allen großen Städten Demonstrationen. Gegen die Abschaffung des Grundgesetztes und FÜR den Rechtsstaat. Gegen die Gleichmacherei von Stadt und Land und für eine differenzierte Betrachtung.

Es blieb nicht überall immer friedlich. Die Polizei hat sich mit den Aktionen aus dem Winter, wo man Kinder vom Schlitten gezogen hatte, sehr viel Sympathie verscherzt. Dementsprechend war es wohl. Es heißt, einige Demonstranten hätten zurück geschlagen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, SPD, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Lockdown – und es nimmt einfach kein Ende

Gestern tagte wieder der offen verfassungsfeindliche Rat aus Ministerpräsidenten und der sog. Bundeskanzlerin.

Nur um das mal klar zu stellen: der Souverän ist der Bürger, der wählt den Gesetzgeber, und das sind die Parlamente, nicht irgendwelche obskuren Räte! Hier wird der eigentliche Gesetzgeber umgangen, Bundestag und die Landesparlamente haben sich entmachtet und die Gesetzgebungskompetenz an diesen Rat abgegeben.

Und um diesen Faden weiter zu spinnen – dieses Konstrukt, dass die Verfassung ausschaltet und unsere Grundrechte mal eben mir-nichts-dir-nichts abgeschafft hat (das sind jetzt „Privilegien“), soll verlängert werden, evtl. lässt sich die Regierung dann dazu herab in einem Jahr auch mal eine Begründung durch eine passende Auftragsarbeit aus der Leopoldina (1) nachzuliefern.

Es wurden dann gestern „Lockerungen“ verkündet. Dem Volk wirft man ein paar Brocken hin. Man darf sich mit ZWEI Freunden treffen – juchuuuh! Möglicherweise könnte der Einzelhandel öffnen – aber nur unter Bedingungen, inakzeptabel sind, weil das wirtschaftlich nicht darstellbar ist. Mit Terminvereinbarung und Nachverfolgung, wer da wann mal im Laden war, und nur ein Kunde auf 20 m² und ähnlichen Drangsalierungen. Also völliger Mumpitz.

Interessant ist, dass nun bestätigt wurde, was per Geraune gewusst wurde, aber als Rassismus unter der Decke gehalten wurde. Unsere neuen Mitbürger sind die Treiber und auch die Leidtragenden der echten Krankheit Covid-19 (2). Statt sich darum zu kümmern und die Gründe zu erfahren hat man die letzten Monate auf die Verkünder der Botschaft möglichst hart mit der Nazi-Keule eingedroschen. Das ist natürlich eine Katastrophe, weil 1. die Toten vermeidbar gewesen wären und 2. man die nicht-betroffenen nicht hätte wegsperren müssen. Am Ende gewinnt immer die Realität, deshalb muss man die Realität anerkennen und respektieren. Und dem entsprechend reagieren.

Wenn man doch weiß, welche Gruppen besonders betroffen sind, dann hat man sich darum zu kümmern, WARUM das so ist. Und sind die Ursachen dann bekannt muss man das abstellen. Statt dessen lassen sich Polizisten zum Büttel der Regierung machen und nehmen kleinen Kindern Schlitten weg oder verfolgen Jugendliche, die ihre Kumpels abgeklatscht haben. Wie bescheuert kann man denn als Regierung nur sein?

Egal. Weiter. Die „Regierung“ hat dann beschlossen, dass nun die Schnelltests das Allheilmittel seien. Aber leider, leider wurde auch das grandios verkackt, indem sich die Schnelltests als weitere Fata Morgana herausgestellt hat – denn in Deutschland gibt es die einfach nicht. Die wurden halt nicht bestellt, Pech gehabt. Zur Erinnerung, das Allheilmittel davor war die Impfung, die es auch nicht gibt, und wenn dann nur mit absolut Creepy-Nebenerscheinungen (3), davor war es die Corona-App(4), von der der man allenfalls sagen kann „außer Spesen nichts gewesen“.

Was ich persönlich inzwischen aus dem aktivem Handeln der Politik entnehme ist, dass wir als Volk nicht mehr Souverän sind, demnach auch keine Demokratie mehr haben können. Der feine Herr Söder hat uns offen das Vertrauen entzogen (5), wo man es eigentlich nur noch frei dem großen Fußball-Philosophen Giovanni Trapatoni sagen kann: Was erlauben Söder? ICH, also WIR, das VOLK, sind der Souverän. WIR vergeben das Vertrauen und entziehen es auch wieder, nicht irgendein Hansel in Bayern. Der hat mal gar nix zu entziehen oder verleihen. Der Vogel ist UNSER Angestellter. Und SO redet man nicht mit seinem Chef. Der feine Herr braucht womöglich eine Erinnerung daran, wer hier der Koch und wer der Kellner ist.

Aber so geht das schon die ganze Zeit. Dazu kommt das „Hase und Igel Spiel“, wodurch wir einfach kein höchstrichterliches Urteil bekommen. Das heißt, die Länder erlassen die Corona-Verordnungen, und dann klagt irgendwer. Die Eilanträge werden zu 90 % abgebügelt, aber in den Hauptverhandlungen säe es meist anders aus. Da müsste der Gesetzgeber mitsamt Begründung ran, die Begründung gibt es aber nicht, weil die auf dem „Gefühl“ der Dame Kanzleramt beruht. Also werden kurz VOR der Hauptverhandlung die Erlasse geändert, so dass es nie zur Hauptverhandlung, jedenfalls nicht zum Urteil kommt. Das ist ein riesiges Problem, weil man auf die Art nicht dagegen an klagen kann. Schutzverordnung sagt „in der Nähe vom Geschäft ist eine Maske zu tragen“, Klage sagt „äh, was ist denn Nähe zum Geschäft?“, anderntags neue Verordnung „im Abstand von 10 Metern zum Eingang eines Geschäfts“ – schon ist die Klage gegenstandslos.

Das ist exakt DIE Methode, wie die Friseure wieder öffnen durften (ich hab jetzt die Haare wieder schön!). Klage in jedem Land, Eilanträge gescheitert, kurz vor den Hauptverhandlungen: Friseure dürfen öffnen, Klagegrund entfällt.

Wichtig ist aber in den MSM nur, dass die AfD vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Warum derselbe Verfassungsschutz nur auf seinen Händen sitzt und ein fröhliches Lied pfeift, wenn die Regierung die Verfassung aushebelt, ist mir schleierhaft. Da gäbe es genug Gründe, sich zu kümmern.

Fazit:
Wir werden in den Ruin getrieben, und das bewusst, also sehenden Auges. Wer was sagt ist NAZI, Kollateralschäden interessieren nicht. Was mir nicht klar ist, ist das Warum. Auch dafür muss es Ursache geben . Gesundheitsschutz der Bevölkerung ist ausgeschlossen, dafür sind die Kollateralschäden viel zu hoch, man denke nur an die Kinder, die ein komplettes Schuljahr verloren haben, die Menschen, die vereinsamen und jene, die sich gleich das Leben zumindest nehmen wollen. Die Selbstständigen, die etwas unternehmen wollen, aber nicht dürfen, deren Waren gerade entwertet werden.

Also, was ist es dann? Dummheit? Oder doch Absicht, also Bösartigkeit? Dummheit müsste man inzwischen ausschließen können, letzten Mai hätte man sich darauf rausreden können. Aber jetzt?

1 https://www.tichyseinblick.de/meinungen/cdu-und-spd-wollen-corona-ausnahmezustand-auf-unbestimmte-zeit-verlaengern/

2 https://www.berliner-zeitung.de/news/intensivpatienten-hoher-anteil-hat-migrationshintergrund-li.143639

3 https://childrenshealthdefense.org/defender/israel-pfizer-vaccine-killed-more-elderly-than-covid/?utm_source=twitter&utm_medium=defender

4 https://www.danisch.de/blog/2020/04/20/die-corona-verkack-app/

5 https://reitschuster.de/post/corona-gipfel-zumutung-fuer-jeden-muendigen-buerger/

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Warum die Friseure wieder öffnen dürfen

Es gibt nur einen Grund – die haben organisiert geklagt. Und das ist der einzige Grund, alles andere ist vorgeschoben.

Leider war das nicht die Innung, die hat die Friseure hängen lassen, wie so viele angebliche Berufsverbände und vorgebliche Interessensvertreter, ihre Klientel verraten und vergessen haben.

Nein, organisiert hat das Wild Beauty, ein Zulieferer. Der vertreibt hauptsächlich über Friseure und verdient durch Schließungen nix. Also haben die die Anwälte organisiert und die Klagen, in jedem Bundesland eine Klage (1).

Weil die Chancen auf höchstrichterliche Entscheidungen in Richtung Öffnung exorbitant hoch sind, denn alle sog. Corona-Maßnahmen sind vieles eben nicht rechtstaatlich und verfassungskonform, ändern die Länder, die für die Erlasse der sog. Schutzverordnungen zuständig sind, eben diese Schutzverordnungen so, dass die Friseure wieder öffnen können.

Der große Nachteil besteht darin, dass wir wieder kein Urteil bekommen, dass die Regierungen zwingt, ihre Maßnahmen zu überdenken und alles überzogene zurückzunehmen.

Mit das Schlimmste ist aber die Erkenntnis, dass die Regierung die Würde der Menschen mit Füßen tritt. Die Würde des Menschen ist das allerhöchste Verfassungsgut. Und trotzdem wischen sich die Regierungen mit unserer Würde ihre Hintern ab (2) und feiern sich auch noch dafür.

1 https://www.tophair.de/branche/branche-detailseite/klagen-eingereicht-wild-beauty-unterstuetzt-partnerfriseure/

2 https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-lockdown-friseure-ausnahme-wuerde-100.html

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Wir müssen uns nochmal die aktuelle Situation vor Augen führen

Am Wochenende wurde bekannt (1), dass das RKI und die anderen sog. wissenschaftlichen Dienste, die alle Weisungsgebunden der Bundesregierung unterstellt sind, mit sog. Gutachten geholfen haben, die Lockdowns schön zu schreiben, offiziell zu rechtfertigen.

Das BMI hat offensichtlich angewiesen, möglichst üble Panik-Szenarien zu entwerfen und es wurde geliefert. Ob das BMI da auch auch noch Münzen eingeworfen hat (offensichtlich JA) oder auch nicht ist eigentlich völlig egal.

Schon im März hatte man vor, die Demokratie abzuschaffen, dazu Corona zu missbrauchen, und angebliche Wissenschaftler haben dazu beigetragen. Was für ein Betrug.

Meine Tochter hat beim Frauenarzt „schlechte“ Abstriche und muss ein halbes Jahr auf ihre Krebs-OP warten, hat jetzt wieder „schlechte“ Abstriche und dazu passend Panik-Attacken, weil vorgebliche Wissenschaftler geholfen haben, einen Lockdown herbei zu führen, indem vollkommen Übertriebene Szenarien alle möglichen Teufel an die Wand gemalt haben. Soziale Isolation ist Folter für junge Menschen (2).

Was ich persönlich für Herrn Drosten über habe ist sicher nichts, was man veröffentlichen kann.

Die Läden sind zu, ich sehe aus wie ein Strauchdieb, meinem Mann habe ich die inzwischen übliche 18 mm Corona-Frisur verpasst. Mein privater Frisier-Salon, der ausschließlich von männlichen Familienmitgliedern genutzt werden darf, heißt „wächst ja wieder“ und ist in meinem Wohnzimmer. Das macht keine gute Stimmung, aber wenigstens ist der Name etwas tröstlich für die betroffenen, die das Pech haben, mich als Friseuse zu haben.

Neben dem Frisuren-Desaster, dass man mit Humor und Dutt-Kissen irgendwie ertragbar machen kann, haben wir aber auch das Impf-Chaos. Die gleichen Vögel, die Gefälligkeitsgutachten bei sog. Wissenschaftlern bestellen, kriegen es nicht geschissen, ausreichend Impfstoff an den Start zu bekommen (3). Und die Plörre, die da gerade „verimpft“ wird, ist nicht getestet, provoziert massive allergische Reaktionen bis hin zum Tode und sorgt außerdem noch für „spontane Corona-Ausbrüchen“ in Altenheimen, wo schon nach der ersten Impfung Leute sterben, und in nicht kleiner Zahl (4). Angeblich alle an Grunderkrankungen oder an Corona, dass die sich einen Tag vorher gefangen haben sollen, aber…

Die, die diese Corona-Ausbrüche nach Impfung im Altersheim feststellen sind im übrigen die gleichen, bei denen das BMI die Gutachten bestellt, mit denen man uns in den Lockdown schickt.

Apropros Lockdown: was ist eigentlich mit den Selbstständigen? Mit den kleinen Arbeitgebern? Die Restaurants, die Einzelhändler, die Beschallungstechniker, die Musiker, die freien Mitarbeiter irgendwo (5)?

Nix. Die Beschallungstechniker haben seit März NULL Euro Einkommen. Natürlich laufen die Kosten weiter, der Krempel ist teilweise finanziert, geleast, Lager sind gemietet. Aber Hilfe gibt es für die nicht. Die Einzelhändler lässt man am langen Arm verhungern, genau wie Friseure und Restaurants oder Musiker. Die Solo-Selbstständigen sind so oder so gekniffen.

Derweil ist Wirtschaft eingebrochen. Offiziell werden zwischen 4 und 9 % zugegeben (6), aber… Und das ist ein riesiges Aber, die Steuereinnahmen-Einbrüche werden ein Vielfaches sein.

Normalerweise ist es so, dass ein Geschäftsmann seinen Umsatz plant, meist auf Basis der Vorjahre (7). Aufgrund der Planung zahl der Umsatzsteuer und alle anderen Steuern im Voraus. Wer kein Geschäft macht, hat keinen Umsatz, der wird die Vorauszahlungen erstattet bekommen. Je Länger der Lockdown dauert, desto mehr Steuern wird der zurückbekommen, umso weniger kann der im Voraus zahlen. Die werden sich komplett von der Vorauszahlung abmelden (müssen) – falls die je wieder auf die Beine kommen. Selbst wenn man den Lockdown-Unfug sofort beendet haben die Finanzämter frühestens 2023 wieder zuverlässige und planbare Steuereinnahmen. Das wird noch Probleme machen für den feinen Herrn Scholz, da muss man kein Prophet sein.

Maskenpflicht hier, Maskenpflicht da, die Maske rette uns angeblich alle… Ja, womöglich. Aber um welchen Preis? Die Kinder verkraften das nicht. Da wachsen jetzt Jahrgänge heran, die nicht mehr in der Lage sein werden, Gesichtsausdrücke richtig zu werten. Denen hat man eingeredet – also die Gefälligkeitsgutachten aus dem BMI-Auftrag – sie wären Krankheitserreger. Schuld an Mamas, Omas oder Uromas Tod (8). Masken, deren Porengröße im Verhältnis zum Virus wie ein Maschendrahtzaun zur Mücke sind (9) wurden uns – um im Sprachbild zu bleiben – als prima Fliegengitter verkauft werden, die super gegen Mücken helfen.

Bei OP-Masken ist der größte Vorteil, dass man die zeitnah entsorgt, und FFP2-Masken (10) helfen gegen Staub, vielleicht noch gegen Bakterien, aber nicht gegen Viren. Erst recht nicht gegen so kleine Viren wie Corona-Viren. Dafür schaden FFP2 Masken massiv, wenn man die nicht fachgerecht handhabt. Wenn man die Pausenzeiten nicht einhält. Und man sollte vor der Nutzung von dem Maskentyp vorher sowieso zum Arzt gehen, damit der einem das überhaupt erlaubt. Die Berufsgenossenschaften finden sowas gar nicht lustig, wenn einer mit FFP2 umkippt, ohne vorher untersucht worden zu sein und ohne die Pausen eingehalten zu haben.

Für was? Ich frage ernsthaft, für was. Das irgendwer statt 84,5 Jahre 84,8 Jahre alt werden kann? Davon aber die komplette Zeit seit 84 alleine irgendwo vegetierend, weil den keiner mehr besuchen darf? DAS sollen wir glauben?

1 https://www.welt.de/politik/deutschland/plus225868061/Corona-Politik-Wie-das-Innenministerium-Wissenschaftler-einspannte.html

2 https://www.mooci.org/krankheiten/einsamkeit-warum-so-viele-junge-menschen-darunter-leiden-und-was-sie-dagegen-tun-koennen/

3 https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wie-die-kanzlerin-das-impf-desaster-verharmlost-dass-andere-laender-schneller-si-75188716.bild.html

4 https://www.focus.de/politik/deutschland/todesursache-unklar-koelner-rechtsmediziner-untersuchen-drei-ungeklaerte-todesfaelle-nach-corona-impfung_id_12951992.html

5 https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Ausserordentliche-Wirtschaftshilfe/ausserordentliche-wirtschaftshilfe.html

6 https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/corona-konjunktur-einbruch-100.html

7 https://www.tichyseinblick.de/meinungen/interview-kaufhausbesitzer-kellmann/

8 Bayerns MP Söder zu einer 10 jährigen „Und Kinder und Junge/ Jugendliche haben selber weniger Symptome, aber das kann schon am Ende den Tod bedeuten; im schlimmsten Fall für Eltern oder Großeltern oder auch Urgroßeltern.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/faktenfuchs-mehrere-falschmeldungen-ueber-markus-soeder,SA612v8

9 https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111799/COVID-19-Patienten-husten-Viren-durch-chirurgische-Masken-und-Baumwollmasken-hindurch

10 https://www.aerzteblatt.de/callback/image.asp?id=110851

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Mehltau

Mehltau liegt über dem Land
das Übel geht aus von einer Hand

dem Menschen ist das Menschsein genommen
wie konnte es nur soweit kommen?

der Bruder kennt die Schwester nicht mehr
die Augen der lieben Mutter sind leer

die Kinder haben aufgehört zu spielen
die Jungen sind gehindert, sich zu verlieben

es herrscht Hoffnungslosigkeit
und Ohnmacht macht sich breit

sie sagen es sei ein Virus
in den Kassen klafft ein riesiges Minus

und man müsse uns schützen
doch das Leben erstarrt, was soll das nützen?

Schlagt ab die Hand, die uns verdirbt!
Ehe der Rest des Landes stirbt!

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Innenpolitik | Kommentar hinterlassen

Wir müssen uns nochmal über strukturlose Führung unterhalten – wichtiger Nachtrag und Nachtrag 2

Eine Führung ist immer dann strukturlos, wenn sie nicht in hierarchischen Systemen ihren Platz findet, sondern in der Einstellung der Menschen. Strukturlose Führung ist die stärkste Führungsmacht, denn wer diese Form beherrscht, der herrscht über den Geist und die Seele der Menschen, die er führt.

Ich selber führe immer strukturlos, in hierarchischer Führung bin ich nicht gut. Ich kann Menschen überzeugen und begeistern, aber ich bin schlecht darin, Anweisungen zu geben. Und gegen einen starken strukturellen Führer bin ich strukturell machtlos, weil ich aber strukturlos führe, und eben eher ein „Meinungsmacher“ bin, mache ich eben Meinung.

Zur Erinnerung, hier nochmal die 5 Prioritäten* der strukturlosen Steuerung.

Und jetzt haben wir eine absolut gleichgeschaltete Presse, die in Gänze in den letzten Wochen und Monaten bei der Dame im Kanzleramt aktives Anussurfen betrieben haben, das es übler nicht ging.

Exakt das wird jetzt aufgebrochen. Ab jetzt ist Kanzlerdämmerung.

Man muss jetzt wissen, dass 80 % der gedruckten Tageszeitungen in irgendeiner Form der SPD gehören, via der Deutschen Verlagsgesellschaft. Die schreiben strukturell für die SPD, eben weil die denen gehören.

Der springende Punkt sind die Öffentlich Rechtlichen Sender. Die machen – neben den Tageszeitungen der SPD, die Meinung. Und deren Berichterstattung ist strukturlos auf links gebürstet.

Und das macht man mit dem Rundfunkrat (1). Die Rundfunkräte entscheiden über die Marschrichtung der Sender. Sie steuern die Intendanz und bestimmen die Personalpolitik. Diese Leute bestimmen, WER welchen Posten in welcher Redaktion bekommt, und damit bestimmen die, welche Gesinnung in den Sendern vorherrscht. Die Chefredakteure bestimmen dann wieder in der Hierarchie, was genau gesendet wird, welche Themen mit welchem Tenor.

Man muss sich also damit befassen, wer die Rundfunkräte beruft, und das sind – Überraschung – „gesellschaftliche Gruppen“ und die Landtage. Gesellschaftliche Gruppen sind im Klartext Gewerkschaften, Kirchen, Parteien, die sog. Zivilgesellschaft (AAS etc) und sonstiges.

Mit anderen Worten die politischen Parteien und deren Helfershelfer. Da muss keiner aus dem Kanzleramt beim Schönborn anrufen, der ist von ganz alleine so drauf, dass der der linken Macht in den Hintern kriecht – und allen anderen ins Gesicht tritt.

Nachtrag

Ich habe das nochmal grafisch aufbereitet, damit man sich das besser vorstellen kann. Jede Ideologie wird sowohl strukturlos verbreitet als auch strukturell vorgegeben.

In unserem Beispiel sorgen die Rundfunkräte dafür, dass die Redaktionen so besetzt sind, das über die Massenmedien die Ideologie permanent verbreitet wird und das Volk, die Massen, diese Ideologie übernehmen.

Niemand zwingt das Volk, die Ideologie zu übernehmen, etwa der Glaube, dass der Mensch das Wetter beherrschen könne, indem er Einfluss auf das Klima nähme, wenn er seinen Kaffee aus einem Thermobecher trinkt statt aus einem Pappbecher. Hier greifen psychologische Mechanismen, aber es gibt keinen direkten Zwang.

Anders sieht das aus bei der strukturellen Vorgabe einer Ideologie. Hier bedient man sich einer strukturellen, also hierarchischen Macht.

Solche Strukturen liegen vor, etwa bei Vorgaben der Arbeitgeber an die Arbeitnehmer, z.B. wenn ein Redakteur dem Journalisten sagt, was dieser zu berichten hat. Denn weigert sich der betroffene Journalist, verliert er im Zweifel seinen Arbeitsplatz. Der Redakteur nutzt seine Weisungsbefugnis, um die Ideologie durchzudrücken.

In der Sekunde, wo eine sog. Elite erreichen kann, das Gesetze die Ideologie umsetzen, muss die Masse sich fügen. Hier drohen dann Strafen, wenn man sich weigert. Die Menschen werden in dieser Sekunde zu Befehlsempfängern und Untertanen degradiert.

*Nachtrag 2

Meine wunderbaren Freunde geben keine Ruhe, denn sie bestehen darauf, dass es 6 Prioritäten oder Ebenen der Steuerung seien, und das hätte ich doch auch so definiert. Ja, korrekt, das habe ich. Die 6. Ebene der Steuerung ist aber der heiße Krieg, und um den geht es in dem Beitrag nicht. In diesem Beitrag geht es darum zu zeigen, WIE die Presse gleichgeschaltet ist – nämlich mit einer Mischung aus strukturloser und struktureller Führung.

Die 6. Ebene setzt immer eine strukturelle Führung voraus, die 5 anderen nicht. Zur strukturlosen Führung verwendet man nur 5 Ebenen. Die wirkmächtigste ist die, die über die längste Zeit geht, was ich mit dem längstem Pfeil darstelle. Mit Hilfe der 5 Ebenen der strukturlosen Steuerung kann man die 6. Ebene, oder eben Priorität, fabelhaft vorbereiten, so man denn den heißen Krieg unbedingt will. Wobei der heiße Krieg genauso gut als Unfall heraus kommen kann.

Der Beitrag soll das Verhalten der Kräfte im WDR (und nicht nur da!) erklären. Diejenigen, die strukturlose Führung ausüben wirken sich direkt in struktureller Führung aus (nämlich in den Chefredakteuren, die strukturell Vorgaben für die Journalisten machen), gleichzeitig eine strukturlose Führung gegenüber den Lesern / Hörern / Zusehern ausüben.

Exakt dieser Mechanismus, auf den meine geneigten Leser mit Hilfe meiner lieber sparsamen Erklärungen selber hätten kommen sollen, ist es auch, der letztlich die Übergriffigkeit der MSM bzw. der sie beherrschenden Ideologie und Ideologen erklären. Immer deutlicher zeigt man, dass man gerne strukturell, d.h. per Ordre de Mufti, bestimmtes Verhalten erzeugen will, statt die Leute zu überzeugen, wie strukturlose Führung das verlangt.

1 am Beispiel des WDR, weil ich da gearbeitet habe und den von innen kenne, ist woanders aber nicht anders: https://www1.wdr.de/unternehmen/rundfunkrat/ueber-uns-110.html

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Innenpolitik, SPD, Verkommenheit, WDR, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Zensur

Trump wurde gelöscht. Das ist keine Kleinigkeit, die gesamte Tweet-Historie ist weg. Auch Youtube und Instagram – kein Trump mehr.

Für diesen Vorgang gibt es historische Beispiele, etwa der ägyptische Pharao Echnaton, dessen Namen aus den Stelen herausgebrochen wurde, weil er den Monotheismus eingeführt hat. Aber auch in neueren Zeiten, so wurde Trotzky aus Bildern heraus retouchiert, nachdem man ihn umgebracht hatte.

Neben Trump wurde das social Media „Parler“ gelöscht. Auch das ist vieles, nur keine Kleinigkeit.

Angeblich wegen Verbreitung von Hass und Hetze aus dem rechten Spektrum, aber ohne jedes Gerichtsurteil, ohne jede Legitimation, ohne irgendwas, hat Amazon die Server aus dem AWS gelöscht, Google und Apple die App aus den Play- bzw. App-Stores gelöscht.

Das sind sehr, sehr bedeutsame Vorgänge. Warum?

Weil damit bewiesen wurde, dass man missliebige Menschen oder Unternehmen einfach die Basis entziehen kann, man kann sie einfach platt machen. Es braucht kein Gericht, es braucht kein Recht, es genügt ein Gefühl der moralischen Überlegenheit und ein Mensch oder ein Unternehmen sind weg. Einfach so.

Bei Twitter gab es in den letzten Tagen ganze Lösch-Orgien. Bei vielen Nutzern merkt man das gar nicht, die verschwinden einfach, heimlich, still und leise. Und diese Stimmen sind verstummt.

Natürlich wird Amazon nun sagen, das mit Parler sei eine Ausnahme gewesen, besonderen Umständen geschuldet, aber von dem Gesülze soll man sich nicht täuschen lassen.

Sie haben die Macht, sie können das machen und sie machen das auch. Diese Leute sind absolut skrupellos.

Fassungslos lässt mich allerdings die Tatsache zurück, dass in diesem Land, Deutschland, sowas begrüßt wird. Zensur wird begrüßt und bejubelt, Unternehmen werden zu vogelfreien erklärt und auch das begrüßt man. Die Lernfaktoren von 1945 und 1989 sind bereits verbraucht.

Exakt das merkt man auch in anderen Bereichen: der Corona-Totalitarismus!

Veröffentlicht unter Allgemein, Aussenpolitik, Innenpolitik, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs | 1 Kommentar

Schutz durch die USA und die NATO?

Zunächst möchte ich den geneigten Lesern ein frohes neues Jahr 2021 wünschen. Ich wünsche den Lesern Ereignislosigkeit und Langeweile, befürchte jedoch das Gegenteil.

Wir müssen mal bitte über unsere geostrategische Lage nachdenken und überlegen, was das für uns Deutsche und unser liebes Deutschland bedeutet.

Der letzte heiße Weltkrieg ist jetzt 75 Jahre vorbei. 75 lässt sich durch 3 teilen. Also sehr grob in 3 Phasen: 1945 – 1970, 1970 – 1995 und 1995 – 2020, wobei die 2. und 3. Phase Überschneidungen haben, aber grob stimmt das.

Phase 1 war für uns Deutsche durch die Niederlage im WK II gekennzeichnet und durch die anschließende Umerziehung. Deutschland war aufgeteilt in 4 Besatzungs-Zonen, die 3 westlichen wurden dominiert von den USA, Frankreich und den Briten, die östliche durch die Sowjetunion.

Entsprechend wurden die Staatsgebilde angelegt, im Osten wurde sehr viel vom 3. Reich übernommen und einfach nur umbenannt, etwa die HJ, die zur FDJ wurde oder auch die GeStaPo, die als Stasi weiter machte. Im Westen machte man „Demokratie“, aber eng angelehnt an die Weimarer Republik. Man hat versucht, im GG die Schwächen der Weimarer Verfassung auszugleichen, das ist aber leider nicht gelungen, wie wir heute wissen.

Warum war jetzt Deutschland seit seiner Gründung 1871 so interessant, dass man es unbedingt zerschlagen musste?

Es ist die weltweit einzigartige Fähigkeit zur arbeitsteiligen Organisation. Es gibt ein Volk, dass das ähnlich gut kann, wenn auch mit einer vollkommen anderen Motivation / Ideologie / Weltsicht dahinter, und das sind die Japaner. Die Fähigkeit zur Organisation, zum Aufbau einer internationalen Infrastruktur mit einer tiefen Vernetzung war das, was Deutschland zur attraktiven Beute gemacht hat, aber auch zum verhassten Gegner. Der deutsche Hang zum Perfektionismus trägt ebenso dazu bei wie die tiefen intrinsischen Motivationen, an seinem Platz gut zu funktionieren zu wollen.

Sowohl der Holocaust als auch das Wirtschaftswunder fußen auf dieser Grundlage. Das ist wichtig, das man das versteht.

In Phase 1 nach dem Kriege wurde den Deutschen misstraut, vermutlich zurecht. Das GG und auch die Verfassung der DDR bezeugen das. Deutschland war ein besiegtes und besetztes Land. Selbstverteidigung war ausgeschlossen.

Beide Besatzungsmächte haben das verstetigt und so machte sich auf beiden Seiten der innerdeutschen Grenze eine Akzeptanz breit. Im Westen wurde die „USA-isierung“ auf die Spitze getrieben, den Deutschen das Deutsch-sein ausgetrieben. Die Russen bzw. die Sowjetunion haben versucht, das Deutsche in der DDR zu bewahren. Allein diese Umsicht hat den kompletten Ostblock davor bewahrt, wirtschaftlich schon in den 70er Jahren pleite zu gehen – auf Kosten der DDR.

Die 3. Phase war dann gekennzeichnet von der Wiedervereinigung. Kohl hat die DM für die Wiedervereinigung hergegeben. Kohl hat das Deutsch-sein für die Wiedervereinigung verkauft. Alles war weg. Und während in Phase 1 es nur schwer erträglich war, dass die militärische Verteidigungsfähigkeit nicht gegeben, ja sogar verboten war, hatte man sich in Phase 2 damit abgefunden. In der 3. Phase wurde genau das jedoch noch forciert. Man will gar nicht mehr verteidigungsfähig sein.

Nun aber ist Phase 4 angebrochen.

Wir sind vollkommen unfähig, uns militärisch, moralisch, sittlich oder irgendwie zu verteidigen. Wir sind schutzlos.

Viele hoffen und bauen auf den Schutz der USA. Aber die USA zerfallen, das letzte, woran die denken, ist der Schutz Deutschlands. Ja, aber die Briten. Nein, die haben gerade mit dem Brexit die EU verlassen. Alles, was für die EU bezahlt werden muss, zahlt Deutschland jetzt allein. Wir sind den Briten scheißegal. Ja, aber die Franzosen – der Macron wird es doch sicher richten! Nein, wird er nicht. In Phase 1 nach dem Kriege musste Frankreich alle seine Kolonien hergeben, aber deren Bürger dürfen bis heute einfach so nach Frankreich einwandern. Ein Problem, das der französische Staat noch nicht gelöst hat und auf absehbare Zeit auch nicht lösen wird. Ja, aber die Franzosen hatten ihr Mandat doch von den Chinesen, also müssen die Chinesen uns beschützen. Die Chinesen sind noch mindestens 20 Jahre davon entfernt, irgendwen beschützen zu können.

Und das heißt im Klartext, wir sind mit Einwanderern geplagt, die uns nicht guttun, wir haben politische Strömungen, die Anti-Deutsch sind und eine EU, die uns finanziell aussaugt.

Niemand wird uns verteidigen, außer wir tun das selbst. Wir müssen uns auf uns selbst besinnen, unsere Traditionen, unsere Werte. Und die müssen das Maß der Dinge für uns selber sein. Dann finden wir zu alter Kraft zurück und können uns selbst und auch die EU verteidigen!

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Innenpolitik, Islam, Verkommenheit, zweck des Blogs | 2 Kommentare

Die Weihnachtsgeschichte

Aus dem Evangelium nach Lukas

JESU GEBURT
2 Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war. 3 Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.
4 Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das judäische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war, 5auf dass er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe; die war schwanger.

Also Jesus war noch „unterwegs“, d.h. seine Mutter Maria war schwanger, als der Volkszählungsbefehl kam. Josef, der Familienvorstand, musste demnach nach Bethlehem reisen, und hat seine Frau mitgenommen. Und Bethlehem war die Geburtsstadt von Josef.

Das heißt auch, das Maria und Josef waren vieles, aber keine Flüchtlinge. Nur, dass wir das schon mal klar haben. Das war die Heimat von Josef.

6 Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte. 7 Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.

Die sind also in Bethlehem angekommen, als Maria hochschwanger war und die zeit der Geburt gekommen war. Herbergen, also Hotels oder Pensionen waren wegen der Volkszählung voll, und sie konnten in einem Vieh-Unterstand unterkommen. Nicht schön, aber geschützt vor dem Wetter. Maria hat das Kind geboren, aber weil es kein Babybett gab, wurde es in einen Futterspender (Krippe) gelegt, damit es dort schlafen konnte.

Heute würde es den beiden kaum besser gehen. Die Hotels sind alle zu, denn das Reisen ist verboten. Privat unterkommen könnten sie auch nicht, denn wir sind zu ach-so-sozialem-Distanzieren verurteilt, wegen einer sog. Pandemie. Wer die beiden heute in sein Haus einlädt, mit denen am Tisch sitzt, sein Essen teilt, der wird denunziert. Da kommt die Polizei. Und Denunzianten gab es schon immer. Und eine Frau, die gerade ein Kind zur Welt bringt, der zwingt man aktuell eine Maske auf. Gebärende zu sowas zu zwingen – Menschenverachtung pur.

Aber so ist die Welt heute, die Alten sind weggesperrt, die müssen einsam und elend verrecken, niemand darf sie besuchen, nicht mal der Zimmernachbar im Altersheim, die Kinder kommen mit Sauerstoffmangel zur Welt, denn man erlaubt den Müttern die freie Atmung nicht. Sowas hat es noch nie gegeben. Soviel teuflischer Menschenhass war noch nie und ist auch nicht überliefert.

8 Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde.

Das macht man heute nicht mehr. Heute lässt man das Vieh allein auf der Weide und falls dann doch der Wolf kommt, oder ein Hund, der das Vieh reißt schreit man nach Entschädigung. Die Aufgabe des Hirten ist es, die Herde zu schützen und nicht nach Entschädigung zu rufen, weil man zu faul war, seinen Job zu machen. Egal, weiter im Text.

9 Und des Herrn Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. 10 Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; 11denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. 12 Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen. 13 Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: 14 Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens. 15 Und da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander: Lasst uns nun gehen gen Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat.

Aber an Gott glaubt heute keiner mehr und fürchten tut ihn erst recht keiner mehr. Die Kirche vermittelt ein Gottesbild von einem Happy-Wellness-Gott. Aber Gott ist die Urkraft, von der alles kommt, der alles entspringt. Der sendet seine Boten in Form von Engeln, die man heute vermutlich als Aliens identifizieren würde. Und wenn Gott etwas sagt, erklärt oder bewirkt, dann hat das Gültigkeit! Und zwar völlig unabhängig davon, ob die Menschen das glauben oder gar wissen wollen. Gott kommt ohne Menschen klar, aber der Mensch nicht ohne Gott. Gott-loses Leben sieht aus wie unser Leben derzeit – eingesperrt und vereinsamt zu Hause, ohne Familie, ohne Freunde. Und statt auf Engel hört man dann auf die Sirenen aus der Presse und lässt sich die neuesten Corona-Zahlen vom RKI erzählen. Das kann man so manchen, gar keine Frage, es ist aber immer die Frage, ob das auch sinnvoll ist, was man da tut. Und ich bestreite das!

16 Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Josef, dazu das Kind in der Krippe liegen. 17 Da sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, welches zu ihnen von diesem Kinde gesagt war. 18 Und alle, vor die es kam, wunderten sich über die Rede, die ihnen die Hirten gesagt hatten.

Diese Hirten waren noch davon zu überzeugen, dass sie ihren Augen trauen können. Die Engel des Herrn sagten ihnen, was sie vorfinden würden, sie fanden das vor und bezeugten beides. Die Prognose und den aktuellen Befund.

19 Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. 20 Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.

Da wurde der Sohn Gottes geboren. Und der Menschheit geschenkt. Es sind ein paar Hirten und seine Mutter, denen völlig klar ist, was da passiert ist. Josef ist der eingeweihte Vater. Alle anderen stolpern dran vorbei, unfähig, auch nur im Ansatz zu begreifen.

Auch das ist eine Parallele zu Heute. Sie verstehen es nicht und wollen auch nicht verstehen. Man kann Gott für eine Zeit auf der Nase herum tanzen und ihn beleidigen. Aber nicht für immer. Irgendwann wird sogar er zornig. Und wir haben den Bogen bei weitem überspannt.

Frohe Weihnachten. Und den Menschen ein Wohlgefallen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonomie, Innenpolitik | Kommentar hinterlassen