Now we choke

Novitchok – angeblich sind das russische Giftgase, die gebraucht werden, um Kreml-Kritiker unschädlich zu machen.

Es gibt kein solches russisches Wort. Es gibt zwar diese Gifte, die sind aber nicht russisch.

Spricht man Novitchok mal mit englischer Sprechweise aus, klingt es wie „now we choke“ – jetzt werden wir dich/euch ersticken.

Man sollte mal über exakt diese Namensgebung nachdenken und dann nochmal darüber nachdenken, warum Putin Navalny nicht ganz umgebracht hatben soll, bei Vergiftungssymptomen das Flugzeug aber notgelandet ist. Die Mediziner in Omsk konnten keine Gifte finden, dann hat Putin Navalny nach Deutschland ausfliegen lassen. In der Charite hat man sofort Gift gefunden und jetzt ist die Northstream II in ernster Gefahr.

Oder anders gefragt: wer glaubt denn bitte ernsthaft, Putin wäre so blöd?

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Aussenpolitik, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | 1 Kommentar

Alternativlosigkeit erzeugt Aussichtslosigkeit

Im Merkel-Deutschland des Jahres 2020 gibt es nur noch alternativloses. Und immer mit saurem Moralin.

Als man 2007/2008 die griechischen Banken rettete war das eine Frage von Krieg oder Frieden. Wer auf die Verträge zeigte und sagte, „sorry, das ist verboten, das darf man nicht!“ der wurde zum Friedensfeind erklärt. Ein Hasser von Europa, denn „scheitert der Euro dann scheitert Europa“. Ein Gegner, ein Feind. Und mit Friedensfeinden redet man nicht. Punkt.

Bundespräsidenten werden unter Merkel berufen und wieder entsorgt. Köhler hat das GG ernstgenommen und wurde geschasst, Wulff sprang auch nicht, wie er sollte und dem hat man eine Korruptionsaffaire angehext, die sich vor Gericht als Luftnummer erwiesen hat. Über Steinmeier muss man nichts sagen, es reicht ein Verweis auf seine Lieblingsband „Feine Sahne Fischfilet“. Also GG his Ass.

2011 bekamen wie den Ausstieg vom Ausstieg aus dem Ausstieg der Atomenergie. Obwohl das die CO2-neutralste Energiequelle ist, die auch bei Regen, Dunkelheit und Sonnenschein funktioniert wurde nach Fukushima ausgestiegen. „Man kann einem solchen Tag nicht sagen, die Atomkraftwerke sind sicher – sie SIND sicher“ schwurbelte die Dame. Und niemand nahm Anstoß.

2013 ging Ausspähen unter Freunden gar nicht, aber der Präsident hieß Barack Hussein Obama. Und seither ist das Internet Neuland und es wird spioniert wie noch nie.

Auch International hat die Dame nur alternativloses geschaffen – und unser Ansehen in der Welt ruiniert. Alleine, wie man sich als „Troika“ aufgeführt hat, um die Griechen Mores zu lehren – das war totalitär und usurpatorisch, hatte aber mit dem Selbstbestimmungsrecht der Völker nichts zu tun. Es geht die Griechen etwas an, wofür sie ihr Geld ausgeben, aber nicht die Dame aus der Uckermark. Trotzdem wurde unter dem Deckmantel der Rettung die Souveränität der europäischen Vaterländer schlimm beschnitten und nach Brüssel verlagert. Die Rettungsorgien werden immer schlimmer und früher oder später verschwindet der Euro – aber Europa wird noch da sein.

Als 2015 die Grenzen geöffnet wurden war dann auch das alternativlos und es hieß „wir schaffen das“. Wer auch nur gefragt hat „ähh, und wie sollen wir das schaffen?“ sei ein unerträglicher Mensch, der könne das Land verlassen, den brauche man nicht, der sei moralisch völlig verkommen und ein skrupelloser Nazi.

Drunter macht man es nicht mehr. Das ist bis heute so. Wer auch nur die Kriminal-Statistik runter leiert ist Nazi. Wer fragt, wo das Geld für die Alimentierung herkommen soll ist Nazi. Wer fragt mit welchem Geld man die Rettungspakete schnüren will ist Nazi.

Jetzt haben wir Corona und wer die Maßnahmen überzogen findet ist – der geneigte Leser ahnt es – Nazi.

Nebenbei hat Merkel ein alternatives Gesetzgebungs-Verfahren installiert, dass wie eine Räterepublik wirkt und funktioniert und sie hat damit die Demokratie vollkommen aushebelt. Es sind die NGOs, die Gesetze einklagen. So, wie die DUH, die der Autoindustrie das Leben schwer macht. Die Kirchen, die im Verbund mit Amnesty International Schlepperei betreiben. Die FFFs, die die Schulpflicht aushebeln und angeblich damit die Welt retten wollen. Greenpeace, ProVeg, Amadeo-Antonio-Stiftung, die AntiFA etc.

Und ihre Anhänger, sog. Aktivisten, die lustvoll im Internet zensieren (AAS) oder auch schon mal Menschen mit falschem T-Shirt um den Job bringen, Polizisten mit Scheisse Beschmeißen (Greenpeace und FFF im Verbund mit AntiFA), den Kindern in der Schule die Butterbrote kontrollieren, und wenn der Belag nicht passt, die Kinder vor allen anderen Beschämen (Greenpeace und ProVeg), Menschen mit der „falschen“ politischen Meinung die Autos und Büros abfackeln und/oder demolieren oder sie so verprügeln, dass sie daran sterben können (AntiFA).

Das heißt, diese NGOs sind inzwischen so wirkmächtig, dass sie jeden Bürger jederzeit an einen beliebigen Pranger stellen können, weil er ein Schnitzel gegessen hat, mit dem Auto gefahren ist oder auch nur gefurzt hat – dafür wird man heute als Nazi beschimpft!

Und dagegen, genau dagegen wurde gestern demonstriert. Es macht sich an der Maskenpflicht fest, aber eigentlich wollen die Bürger wieder frei sein. Alternativen haben und die Alternativlosigkeit der Merkel-Ära hinter sich lassen. Sie wollen ein Parlament wählen, dass die Gesetze macht und sie wollen, dass diese Gesetze für alle genau gleich gelten.

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Ökonomie, Innenpolitik, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

2908@Berlin

Heute war die 2. Großdemo nach 0108@Berlin. Diese Demos waren absolut friedlich, im Gegensatz zur Großdemo G20@Hamburg vor ein paar Jahren.

Was man sehen kann: normale Leute, die dafür demonstrieren, in Freiheit leben zu können. Man will weder die Masken noch den Moraliban in der Schule, der kontrolliert, welchen Belag das Schulbrot des Kindes hat.

Die Moraliban haben den Bogen sehr eindeutig überspannt. Die Leute wollen das nicht mehr, die sind das leid. Die wollen nicht, dass man denen vorschreibt, was die auf den Grill legen dürfen oder auch nicht, welche Autos die fahren, ob die Eier essen dürfen und wenn ja, welche, ob eine Solaranlage auf dem Dach ist oder nicht…

Was man sagen kann ist, dass die Demo friedlich ist. Die Leute wollen keinen Streit. Sie fordern die Polizei auf, sich anzuschließen. Und wenn es Spitz auf Knopf geht werden nicht wenige Seit an Seit mit der Polizei gegen die AntiFA stehen, die schon den ganzen Tag unaufhörlich provoziert und die Polizei angreift. Die Demonstranten sagen, die Polizei ist unser Freund und das kommt daher, dass dort private Polizisten, Geschwister von Polizisten und Freunde von Polizisten demonstrieren. Wir haben auch Polizisten in den Reihen unsere Freunde. Warum sollten wir was gegen die Polizei haben? Die riskieren ihre Knochen für uns, das ist unser Freund und Helfer!

Wir erleben, wie die Polizei von der Politik instrumentalisiert werden soll. Sie soll Demos auflösen, die den Herrschenden nicht gefallen. Sie soll das Camp auflösen, obwohl selbst das Verfassungsgericht gesagt hat, die Demos und das Camp gehen in Ordnung.

Wer sich selber ein Bild machen will, dem empfehle ich Bittel-TV, der Youtube-Kanal von Roger Bittel.

Jetzt und in dieser Sekunde streamt er übrigens…

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Aussenpolitik, Innenpolitik, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Aufhebung des Demo-Verbots durch ein Gericht und ein Gespräch

Ein Verwaltungsgericht in Dingenskirchen hat das Verbot der Demo am 29.08.2020 in Dingenskirchen aufgehoben. Die Begründung FÜR das Verbot war wohl so schwach, dass man bestimmte Politiker mal kurz ausgelacht hat (1).

Viel gäbe es dazu zu schreiben. Und auch darüber, warum dieses Verbot so unendlich dumm war, jedenfalls wenn man noch immer ernsthaft eine eine aktive Bedrohung glaubt und auch dann, wenn man das im Anbetracht der Zahlen für Bullshit hält.

Ich jedenfalls gehe davon aus, dass es keine aktive Gefahr gibt, schon seit Ostern nicht mehr, aber ich finde auch die Einrichtung der Sentinel-Praxen gut und richtig, mit denen das RKI seit Jahr und Tag die aktuellen Durchseuchungen der Menschen in Deutschland misst. Seit wir die haben, wissen wir, was gerade grassiert und wir treffen angemessene Massnahmen, wenn etwas schlimmer ist als sonst. Nur haben die eben seit Ostern bzw. KW 16 keine Covid-19 Fälle mehr gesehen (2) . Seither gehe ich von einer Labor-Pandemie aus. Alle Einschränkungen halte ich ausdrücklich für politisch motiviert – auch dann, wenn mir das Motiv nicht so ganz klar ist und sich die Einschränkungen nicht auf Deutschland beschränken.

Wir selber werden am Montag von unserem Dingenskirchen in ein anderes Dingenskirchen reisen. Ich freue mich total, obwohl ich mit dem Flugzeug reisen werde, was meine Begeisterung in ein enges Korsett zwängt. Die Tochter und diverse Kollegen raten zur chemischen Keule. Ich habe mich für die Erlaubnis zum Handbrechen des Gattens entschieden – Chemie ist nicht die erste Wahl.

Und dann haben wir noch unsere Nachbarn. Beide in Rente und in sofern sicher. Aber die haben vor, nach Dingenskirchen in Urlaub zu fahren – wie seit gefühlt 150 Jahren, weil die immer dahin fahren – die müssen jetzt bei Rückkehr aus Dingenskirchen befürchten, dass sie dann für 14 Tage in Quarantäne müssen. Denen egal, weil Rentner.

Aber meine Zahnärztin, die nach Dingenskirchen möchte, konnte alles absagen und darüber entsprechend unglücklich. Sie kann sich 14 Tage Quarantäne nicht leisten, noch dazu ohne Lohnersatzleistung, wie das gestern besprochen wurde.

Das Dingenskirchen, das wir bereisen möchten, hat null Beschränkungen. Andere Dingenskichen schon.

Logik dahinter kann man suchen (und bekloppt werden), kann man aber auch sein lassen

1 https://www.achgut.com/artikel/verwaltungsgericht_hebt_demonstrationsverbot_auf

2 https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2019_2020/2020-32.pdf Seite 4

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Innenpolitik | Kommentar hinterlassen

Die wollen gar keinen Frieden

Das Verbot der Demo am 29.08.2020 in Berlin, zu der sich nach Insidern bereits 2 Mio Menschen angekündigt hatten, wurde unter fadenscheinigen Gründen verboten (1).

Nicht verboten wurden sog. „Gegen-Demos“, die bleiben erlaubt (2).

Das ist mit großem Abstand das Dümmste, was man machen konnte. Wer glaubt, dass sich freie Bürger das Demonstrieren erlauben lassen müssen, der glaubt auch, dass die Bürger der DDR 1989 die Erlaubnis von Mielke, Honeker und Krenz gehabt hätten, als sie die DDR zu Fall brachten.

Und wer denkt, das ein solches Handeln zur Deeskalation beiträgt, wer denkt, dass die Wut davon weggeht, der irrt ebenfalls.

Solche Politik ist eine unverantwortliche Eskalation!

Das ist eine Kriegserklärung der Regierung an das Volk!

1 https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/demo-verbot-in-berlin-angriff-auf-eines-unserer-hoechsten-grundrechte-72580918.bild.html

2 https://www.welt.de/politik/deutschland/article214387480/Gegenproteste-gegen-Anti-Corona-Demos-in-Berlin-duerfen-stattfinden.html

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Innenpolitik, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Gedanken eine Woche vorm Urlaub

In einer Woche habe ich Urlaub. Nächste Woche ist die wichtigste Woche des Jahres in meinem privatem Kalender, und weil das so ist, haben wir unseren Urlaub um eine Woche nach hinten geschoben. Um unbedingt zu Hause zu sein.

Freilich sah der ursprüngliche Plan anders aus – morgen, am 22.08.2020 mit dem Auto nach Portugal, vier Wochen, der wichtigste Tag nur für uns. Das gab aber heftige Proteste von Seiten der Kinder, also haben wir um eine Woche umgeplant.

Jetzt, eine Woche vorm Urlaub, stehen wir da und wissen NICHTS. Weder für den wichtigsten Tag, noch für den Urlaub.

Wer von Deutschland aus auf dem Landweg nach Portugal will. der muss durch Frankreich und Spanien, ist deutlich mehr als 36 Stunden unterwegs. Man kann das man Stück fahren, dann sind es 24 Stunden. Das kann man tatsächlich schaffen, wenn man um die 30 ist und in Top-Form und wenn man an seine eigene Unsterblichkeit glaubt. Inzwischen sind wir deutlich über 30, an der Top-Form so nach wie der Südpol am Äquator und von der Unsterblichkeit wissen wir, dass es sie für Menschen nicht gibt.

Wer von Deutschland nach Portugal via Frankreich und Spanien will, nächtigt im Baskenland und kommt entspannt als Urlauber in Portugal an. Wer als Heimkehrer von Portugal via Spanien und Frankreich nach Deutschland will und zwecks Pinkelpause in Spanien halten musste, darf in Deutschland für 14 Tage in Quarantäne.

Warum, weiß kein Mensch.

Als ob das Covid-19 Virus im Baskenland in Frankreich irgendwie anders wäre als im Baskenland in Spanien.

Wat nu? die Götter sind betrunken!

Stand heute ist, wir wissen es nicht. Wir wissen es einfach nicht. Fliegen? Geht das, für 4 Liter auf 100 km für 2 Leute? Oder scheiß aufs Klima und die Umwelt, weg, einfach nur weg? Weg von den Irren mit ihren Irren-Vorschriften?

Der Rechtsstaat hat doch Pause, es regiert doch momentan der Rat der Wirrologen, und von denen kann mi keiner erklären, warum ich nach Portugal keine Probleme habe, nach Hause aber schon.

Ich habe natürlich auch nach Alternativen gesucht, aber Kroatien ist auch dicht und dann bleibt Rügen. Ich wollte schon immer keinen Urlaub auf Rügen machen, erst Recht im September. Notfalls würde ich auch das machen, aber um ehrlich zu sein… Das ist die letzte Wahl, nicht die erste.

Schuld daran ist nicht das Virus, sondern die Art, wie man damit umgeht.

ARD und ZDF verbreiten Dystopien, um Angst im Volk zu verbreiten.

Siehe unbedingt selber auch: https://www.researchgate.net/publication/342438331_Die_Verengung_der_Welt_Zur_medialen_Konstruktion_Deutschlands_unter_SARS-CoV-2_und_Covid-19_anhand_der_Formate_ARD_Extra_und_ZDF_Spezial

Man kann aber die ganzen Lügen nicht für immer aufrecht erhalten, das geht einfach nicht. Die große Demonstration am 01.08.2020 hat das bewiesen, die Demo am 29.08.2020 wird das erneut noch mehr unter Beweis erstellen. Und weil das so ist schickt man uns eine erste, dicke Friedenstaube in Form von Karl-Josef Laumann, dem Gesundheitsminister von NRW.

Und den Täuberich bringen sie dann zur Jessica Illner, die inzwischen die NULL unter den Talkshows ist.

„Hätten wir gewusst, was wir jetzt wissen, hätten wir nicht so einen Lockdown gemacht.“, sagt die ehrliche Haut mit dem Bauerngesicht ohne zu Zucken, und der sich ansonsten häufig widersprechende Wirrologe nickt dazu.
Das heißt im Klartext: Die Politik hat sich von einer hysterischen Presse und von Professoren, die schon die Schweinegrippe als Weltuntergang verkauft hatten, vor sich hertreiben lassen und womöglich das ganze Land in den Ruin getrieben.
(1)

Das heißt, zum ersten Mal seit ewigen Zeiten sind Politik und öffentlich-rechtliche Medien bereit zuzugeben, dass der Lockdown, die ständigen und ständig-neuen Maßnahmen womöglich doch nicht die Ultima-Ratio sind.

1 https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-illner-haetten-wir-gewusst-%e2%80%a8was-wir-jetzt-wissen-haetten-wir-%e2%80%a8keinen-lockdown-gemacht/

Lt. dieser Sendung könnte das Corona-Virus zum harmlosen Schnuppen mutiert sein, weshalb keiner krank würde. Das naheliegende, nämlich dass es derzeit keine grassierenden Corona-Viren gibt und wir praktisch nur falsch-positive Testungen gibt, kommt aber keiner. Denn seit der KW 16 wurde in den Senteniel-Praxen keiner mehr positiv getestet. Die hatten alles, aber kein Corona.

Quelle: https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2019_2020/2020-32.pdf, Seite 4

How auch ever, man kann sich bei der Regierung auf gar nix verlassen. Gerüchte besagen, der nächste Lockdown käme am 25.8.2020 wegen der imaginären 2. Welle, die offiziellen Stellen dementieren, aber was deren Dementis Wert sind wissen wir.

Also, nein, ich weiß nicht ob und wenn ja wohin wir fahren bzw. fliegen, und ich finde das echt scheiße

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, SPD, Verkommenheit, WDR, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Wir müssen uns nochmal über Corona unterhalten

Ich weiß, es wird wieder ein Monolog. Aber es geht mir auf die Nerven. Mir gehen die Masken auf die Nerven, mir geht das Gewese in den Nachrichten auf die Nerven, mir geht alles auf die Nerven.

Das mit großem Abstand Schlimmste ist, dass die Leute aufhören zu denken und in der reinen Panik unterwegs sind, wegen Corona. Die gucken heute oder Tagesschau und sind zu Tiefst davon überzeugt, dass der Corona-Tod hinter jeder Ecke lauert. Andere finden ihre wahre Bestimmung: Blockwart! Die melden sog. Corona-Partys, wenn einer Geburtstag feiert oder sich die Maske nicht richtig über die Visage zieht.

In der Politik haben die jetzt Oberwasser, die sich mit dem Grundgesetz den Hintern abwischen. Für Linke und sonstige Krawallmacher, besonders aus der Migranten-Szene, gilt völlige Narrenfreiheit, der Rest leidet unter der harten Corona-Knute. Die dürfen froh sein, wenn sie atmen können, denn die Maske raubt noch die Luft zum Atmen.

Fassungslos bin ich, wenn ich sehe, wie man die Kinder misshandelt und quält. Den traurigen Negativ-Rekord hält unser getreuer Landesvater Armin Laschet – der verordnet den Kindern die Maske ganztägig während der Schule. Hauptsache er bekommt keine Maskennekrose, die Kinder sind dem völlig egal. Er hat Glück, dass meine Kinder nicht mehr Schulpflichtig sind – ich hätte geklagt. Meine Kinder hätten das nicht erdulden müssen!

Kommen wir zu den Zahlen. Die Zahlen vom RKI sind sehr seriös und absolut unverantwortlich aufbereitet. Da wird ein Eindruck vermittelt, der mit der Realität mal original NIX zu tun hat. Wer sich das Dashboard ansieht muss denken, dass wir alle sterben werden. Was da nicht steht sind die Bezugsgrößen zu den Zahlen, die muss man dann suchen. Momentan haben wir rund 850.000 Tests pro Woche (viele werden mehrfach getestet), und letzte Woche hatten wir 6.909 positiv getestete, das macht eine Quote von 0,81 %.

Positiv getestet heißt, bei denen hat man ein Stück RNA nachgewiesen, dass u.a. im SARS-Cov-2-Virus enthalten ist, aber

  1. nicht nur in dem Virus, sondern auch in anderen Corona-Viren
  2. nichts darüber aussagt, ob derjenige auch krank ist

Darüberhinaus hat der Test eine Falsch-Positiv-Rate von 1,4 % lt. den letzten Ring-Versuchen, d.h. man hat 1.000 Proben, die garantiert ohne Virus waren an die Labore geschickt, aber bei 14 Proben wurde die Virus-RNA „nachgewiesen“. Das sollte man mal vergleichen mit den 0,81 % der letzten Woche, die positiv getestet wurden…

Falsch Positiv ist nicht besonders wichtig, wenn – wie Anfang März – die Hälfte aller Proben positiv ist, weil die Seuche grassiert. Wenn aber, wie in jedem Sommer, Corona-Viren nicht grassieren, sondern einfach nicht da sind, dann kann man von einen überwiegend falsch-positivem Geschehen ausgehen. Dann hat man eine Labor-Pandemie und dann erklärt es sich auch, dass das RKI via DIVI gerade mal 228 Menschen auf den Intensiv-Stationen meldet.

Diese Zahlen werden nicht transparent auf dem Dashboard gemeldet, die sind in den täglichen Lageberichten versteckt.

Traurig und einigermaßen Fassungslos nehme ich zur Kenntnis, dass man unsere Alten immer noch in Isolationshaft in den Altenheimen gehalten werden.

Man muss sich das klar machen: die Leute heben nichts gemacht, die leben einfach nur und müssen deshalb weiterleben, völlig isoliert von ihren Lieben. Ob die das auch wollen fragt keiner, niemand hält die Hand, wenn sie sterben, keiner ist dabei. Denn das Risiko sei zu hoch, die könnten ja sterben… Finde den Fehler.

Corona-Leugner oder Covidiot nennt man Leute wie mich. Menschen, die mit Begeisterung ihre Masken tragen und andere mit Leidenschaft anscheißen. Und man möchte ihnen entgegen schleudern „Mensch, häng Dir ein Fliegengitter aus Maschendraht vor das Fenster, das hilft genauso wie deine Scheiß-Maske gegen das Virus!“

Aber in diesen Zeiten ist Denken nicht gefragt. Ich bekomme Gehirnspassmen, wenn ich den Blödsinn höre, den die MSM jeden Tag verzapfen. Meine Gehirnspassmen kommen daher, dass ich die in 3 Sekunden widerlegen kann, und mich das noch nicht mal anstrengt, aber die Masse wie die Schafe hinterher blökt.

Rechnet selber. Lasst Euch doch nicht verarschen!

Hier die Links

RKI Dashboard: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

RKI tägliche Lageberichte:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html

DIVI Tagesbericht:
https://www.divi.de/register/tagesreport

Zu den Falsch-positiv Raten, man beachte bitte besonders die Aussagen zur Prävalenz:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/214370/PCR-Tests-auf-SARS-CoV-2-Ergebnisse-richtig-interpretieren

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | 2 Kommentare

Der 1. August 2020

Da war Demo. In Berlin. Lt. Staatsfunk waren da 17.000 Menschen anwesend die aber massiv gegen die Abstandsregeln verstoßen hätten, weshalb man die Demo habe auflösen müssen.

Die Meldung über die Auflösung kam schon um 14.00 Uhr, Tatsächlich habe ich im Live-Stream gegen 16.00 Uhr vom Abbruch durch die Polizei selber erfahren. (1)

Erst das Ereignis – dann die Meldung. Ein eherner Grundsatz, der schon bei WTC7 zu erheblichen Zweifeln geführt hat.

Wer sich ein wenig durch den verlinkten Stream klickt (oder sich die kompletten 7 Stunden ansieht) bekommt auch einen Eindruck von den Menschenmassen, die da gewesen sein müssen. Vor allem wenn man bedenkt, das alleine 200.000 Teilnehmer mit Bussen angereist sein sollen. Angesichts dessen wirkt die öffentlich kolportierte Zahl von 17.000 bis 20.000 geradezu lächerlich.

Zwischendurch wurde es brenzlig – aber die Ordner haben extrem gut reagiert und die Provokationen, vor allem die durch die Polizei, wurden abgefedert. Auf Twitter hatte ich zwischendurch die Polizei Berlin gefragt, ob sie hart durchsetzen und ein Blutbad riskieren wollen.

Wir sind alle gut beraten, deeskalierend auf die Situation einzuwirken. Bitte wirklich jeder so gut er kann! Das ist wichtig, wenn man keinen Bürgerkrieg möchte!

Ich weiß nicht, ob ich das schon mal in diesem Blog erzählt habe, aber ich war ja mal Ordner bei Borussia Mönchengladbach, als die noch am Bökelberg gespielt haben. Ich habe einen trainierten Blick für Menschenmengen, das lernt man als Ordner. Das muss man lernen.

Auf der Straße des 17. Juni in Berlin war ich auch schon mal. Die ist groß und breit. Also 3,5 km lang und 85 m breit. Macht 297.500 m². Und das wären bei 20.000 Demonstranten 14,875 m² pro Person. Keine Ahnung, wie man da massives Gedränge feststellen will oder gar, dass die 1,5 m Abstand-Regel nicht eingehalten worden sein könnte.

Oder es gab die Verstöße und die Abstandsregeln konnten nicht eingehalten werden – dann aber müssen es wenigstens die 200.000 aus den Bussen gewesen sein.

Optisch waren die Auflösungen aus den Live-Streams recht schlecht. Aber mein Gefühl hat mir vorgestern gesagt, dass da um 300.000 gewesen sein müssten. 1 m² Platz pro Person könnte passen, könnte locker die Hälfte gewesen sein. Aber ehrlich, für mich war das zu pixelig.

In jeden Fall hat der Schuß vor den Bug ordentlich gesessen. Heute heißt es überall, man müsse Demos verbieten. man müsse die Regeln härter machen. Es wurden die Zahlen angepasst. Es wurde Framing betrieben ohne Ende. Sogar die Ausschreitungen, die die AntiFA NACH der Demo angezettelt hat (2), und die man dann den Freiheits-Demonstranten versucht hat in die Schuhe zu schieben (3), werden da nicht mehr helfen.

Sorgen macht mir, was nun passieren wird. Derjenige, der am Samstag zur Demo aufgerufen hat, der wird verstehen, dass er Macht hat. Das er die offiziellen Machthaber mehr als nur in Frage stellen kann.

Ich hoffe, dass dieser Mensch, verantwortungsvoll mit dieser Macht umgehen wird. In seiner Hand liegt mindestens ein Teil zur Frage der friedlichen Auflösung der Situation.

1 https://www.youtube.com/watch?v=1AuF5v8kp-E

2 https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/im-schatten-der-corona-proteste-linksextreme-verletzen-polizisten/

3 https://www.reitschuster.de/post/rtl-dichtet-corona-demonstranten-antifa-straftaten-an

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Innenpolitik, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs | 3 Kommentare

Ich hab jetzt endgültig die Nase voll

Heute wurde berichtet, dass die Madame Kultusministerin von NRW, Frau Karliczek, strenge Maskenpflicht für alle Schulkinder und Schüler einführen wird. Und sie rühmte sich im Radio auch noch damit, dass sie die „strengsten Corona-Regeln“ überhaupt einführen wolle. Und das Radio salbte sie und lobte die Maßnahmen, die Mehrheit sei deutlich dafür.

Grundschüler werden gezwungen, den ganzen Tag die Maske zu tragen, ausser die sitzen an ihrem Platz. Alle anderen Schüler sogar dann, wenn sie sitzen. (1)

Wie die Kinder so etwa englische Aussprache lernen sollen, erschließt sich mir nicht.

Wären meine Kinder nicht schon so groß, meine Jüngste ist 24, ich wäre noch heute zum Gericht gelaufen und hätte versucht, eine einstweilige Anordnung gegen diese Kinderquälerin zu erwirken!

Unverantwortlich! Die Kinder werden völlig von der Mimik abgeschlossen und damit fehlt ein riesiger Teil der Kommunikation! Und das, obwohl die Kinder nicht krank werden und damit auch nicht ansteckend sind!

Wie geht das mit der Würde des Menschen zusammen? Wie? Sind das keine Menschen? Haben Kinder keine Würde? Ist das völlig egal? Darf man Kinder einfach so traumatisieren? Ist das mit der Würde dieser Menschen, dieser jungen Menschen, dieser Menschen mit Pickeln, einfach so zu vereinbaren?

Ich behaupte: NEIN!

1 https://www.tagesschau.de/inland/karlizek-maskenpflicht-101.html

Veröffentlicht unter Allgemein, Aufklärung, Innenpolitik, Twitter, Verkommenheit, WDR, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Das, was wir heute haben, sollten wir wirklich schätzen!

Und dafür dankbar sein, und zwar sehr dankbar. Die meisten von von uns kennen keinen Hunger, auch ich nicht. Wir können uns das nicht vorstellen, wie das ist, wenn der Kühlschrank leer ist, man aber im Geschäft nichts kaufen kann. Weil es nichts gibt.

Viele von uns kämpfen schon heute, bei absoluter Vollversorgung, mit irgendwelchen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, manche auch mit echten Allergien. Ich vertrage z.B. bestimmte Eiweiße nicht, die Fisch vorkommen, aber auch in Krustentieren. Fisch und Krebs sind für mich tabu, das ist nicht essbar. Falls ich sowas versehentlich esse ruft jemand den Notarzt und das nächste, das ich weiß ist, dass mir jemand eine Spritze durch die Klamotten in Arm rammt, um mein nacktes Leben zu retten.

Die Essgeschädigten, wie ich eine bin, werden über kurz oder lang ein neues Problem bekommen. Die Mode-Essstörungen werden allerdings zurück gehen und verschwinden.

Warum wird das so sein? Weil wir ein solares Minimum (1) haben, das schlimmste seit langem. Das sage nicht ich, das sagt die NASA. Man kann sich die aktuell vorhandenen Sonnenflecken auch ansehen (2), und heute ist da nichts.

Das alleine kühlt die Atmosphäre ab, wäre aber kein Problem. Das Problem ergibt sich aus der Tatsache, dass bei so starken solaren Minimen die vulkanische Aktivität auf der Erde zunimmt (3).

Was passiert bei einem Vulkanausbruch: Material wird ausgestoßen, manchmal bis in die Stratosphäre. Immer wenn das passiert, wird die Wirksamkeit der Sonneneinstrahlung beeinträchtigt und es kühlt sich ab. Zu letzt konnte man das beim Ausbruch des Eyjafjallajökull beobachten, der die letzte Interruption im April 2010 hatte, weshalb seinerzeit der Flugverkehr um Island stark eingeschränkt wurde. 2011 hatten wir dann einen sehr kühlen Sommer, obwohl der Ausstoß es noch nicht mal in die Stratosphäre  geschafft hatte.

Im Dezember ist in Peru der Sabancaya ausgebrochen (4), der Popocatepetl ist auch ausgebrochen (5), schon im Januar auch der Shishaldin in Alaska (6), wie der Taal auf den Phillipinen, der im übrigen zwei Menschenleben forderte und der seine Asche in 17 km Höhe schleuderte (7). Im März hatten wir dann den Merapi auf Indonesien (8), im April der Krakatau in der Sundastraße in Indonesien (9).

Alle genannten Vulkanausbrüche, und das waren bei weitem nicht alle, sind klimawirksam und sie kühlen die Erde. Das bedeutet, es wird Ernteausfälle geben, weil es zu kalt ist.

Dazu kommen die Ernteausfälle wegen Heuschreckenplagen in Ostafrika und Südasien (10).  Die Gutmenschen hatten verfügt, das in exakt diesen Regionen keine Insektizide mehr eingesetzt werden dürfen – jetzt werden die Menschen dort hungern. Wegen dieser katastrophalen Fehlentscheidung.

Der Gutmensch als solcher geht in Hungerkatastrophen einfach in den Supermarkt und kauft, was in anderen Regionen zu viel produziert wurde und verteilt es. Problem: aktuell wird wegen Kälte nicht zu viel produziert und wegen Corona gibt es auch keine Lieferwege. Nicht für Insektizide und auch nicht für Lebensmittel.

Ich kann aktuell nicht abschätzen, was der Kälteeinbruch für uns bedeuten wird, klar ist, dieses Jahr ist der Sommer frisch und was nächstes Jahr ist weiß man noch nicht. Es ist aber anzunehmen, dass die Vulkanausbrüche noch mindestens ein weiteres Jahr Auswirkungen haben werden.

1 https://science.nasa.gov/science-news/news-articles/solar-minimum-is-coming

2 https://www.spaceweatherlive.com/de/sonnenaktivitat/sonnenflecken-regionen

3 http://www.vulkane.net/blogmobil/eruptionszyklen-von-vulkanausbruechen-und-sonnenaktivitaet/

4 https://latina-press.com/news/269835-lateinamerika-vulkanausbruch-in-peru/

5 https://www.volcanodiscovery.com/de/popocatepetl/news.html

6 https://www.volcanodiscovery.com/de/shishaldin/news.html

7 https://www.tagesschau.de/ausland/philippinen-vulkan-gefahrenzone-105.html

8 https://www.tagesschau.de/ausland/vulkan-merapi-ausgebrochen-101.html

9 https://www.volcanodiscovery.com/de/krakatau/news/101591/Krakatau-Vulkan-stoesst-Aschenwolke-auf-bis-zu-47000-ft-14300-m-Hoehe-aus.html

10 https://www.welthungerhilfe.de/aktuelles/projektupdate/2020/heuschreckenplage-in-ostafrika-und-suedasien/

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Ökonomie, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs | 7 Kommentare