GroKo oder die furchtbare Politik geht weiter

Heute wurde verkündet, das die neue GroKo steht.

Folgende Situation haben wir in den Großstädten:

Hamburg: Deutsche in der Minderheit, 50,2 % Menschen mit Migrationshintergrund und Ausländer ohne deutschen Pass
Berlin: Deutsche inzwischen wahrscheinlich in der Minderheit, 49,8 % Menschen mit Migrationshintergrund und Ausländer ohne deutschen Pass, aber Zahlen aus 2015 bzw. 2016
Frankfurt am Main: 2008 Anteil Menschen mit Migrationshintergrund und Ausländer 11 %, 2016 lag der Anteil bei 50 %

Siehe auch:
https://www.youtube.com/watch?v=ZnzJxV3N9vc, abgerufen am 07.02.2018

Die genannten Städte gehören zu jenen, mit den höchsten Kriminalitätsraten:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/200790/umfrage/gefaehrlichste-staedte-in-deutschland/, abgerufen am 07.02.2018

Die neue GroKo will einfach „weiter so“ machen. Welchen Sinn hat es, jedes Jahr die Einwohnerzahl einer Stadt wie Würzburg nach Deutschland zu importieren, wenn diese Leute kein Deutsch können, nicht mal in ihrer Heimatsprache lesen und schreiben, dafür mit hohem Aggressionspotential auffallen, unsere Werte nicht teilen und die uns als Köterrasse bezeichnen und  betrachten? Was soll das?

Dann will man wohl die Gleichberechtigung nach vorne bringen, verwechselt aber gleiche Chancen mit identischen Ergebnissen.

Siehe auch: https://sciencefiles.org/2018/02/07/koalitionsvertrag-grokolores-der-wahnsinn-schreibt-mit/, abgerufen am 07.02.2018

Es gab auch einen riesigen Zenober um Sachgrundlose Befristung bei Arbeitsverträgen, doch statt das abzuschaffen wird das jetzt „begrenzt“. Von Kontrolleuren, die eingestellt werden sollen, las man nichts.

Alles in allem macht diese wirklich in jeder Hinsicht furchtbare Regierung einfach weiter.

Die SPD, die nach der 20 % Klatsche „verstanden“ hatte und sofort in die Opposition wollte, hat sich ihren Rückfall gut bezahlen lassen. Neuer Finanzminister soll Olaf Scholz werden. Als Hamburger OB sass der in der Oper als seine Stadt zu G20 in Flammen stand, Hamburg steht seit Jahren finanziell mit dem Rücken zur Wand – warum denke ich an „Bock“ und „Gärtner“? Schulz wird Außenminister und tritt als Vorsitzender der SPD zurück, neue Vorsitzende soll die dicke „Fresse“ Nahles werden.

Das Innenministerium wird umgestrickt und ist dann auch Heimatministerium, geleitet von Horst „wir müssen die Grenzen schließen“ Seehofer.

Da ist keine Vision, keine Idee, nichts neues. Einfach nur och, mal sehn.

Das reicht nicht. Das reicht wirklich nicht. Wir brauchen eine Idee, was mit den ganzen neuen Menschen passieren soll. Wie man mit ihnen umgehen will. Was man mit den Kriminellen unter ihnen machen möchte.

Irgendwer muss klären, woher das Geld für die jahrelangen Alimentierungen kommen soll, ein blosses „wie nehmen keinem was weg“ ist bei weitem nicht genug.

Von irgendwo muss der benötigte Wohnraum kommen, ich fürchte, der fällt nicht vom Himmel. Ausserdem hat dieses Land einen Investitionsstau. Die komplette Infrastruktur zerbröselt, egal ob Schiene oder Straße, Schule oder Krankenhaus. Aber auch dazu nichts.

 

 

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, SPD, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.