#Eigenhirnnutzer

Danisch hatte vorgestern einen sehr deprimierenden Artikel drin.

Siehe: http://www.danisch.de/blog/2018/05/03/die-bekanntesten-blogs-mit-der-meisten-reichweite-schreiben-maenner/

Im wesentlichen geht es um Frauenquoten, weil die Quotenfrauen Frauen wir mir oder meiner Tochter das Leben schwer machen.

Diese Barbies können nichts, wissen nichts und bekommen trotzdem die ganze Aufmerksamkeit und die guten Jobs, weil Titten. Wenn dann noch die Kernkompetenzen Gemeinheit und Mobben mit Schminken und Schlechtnachreden dazu kommen, bekommt unsereins den schlechten Ruf ab.

Die bekanntesten Frauenblogs sind nicht meiner oder der von Alexandra Baader, sondern schöner stricken mit Lisel und Schmink-Blogs, die erfolgreichsten Vlogs sind Bibis Beauty Palace und noch irgend so ein Quatsch.

Sehr sehr viele Frauen, die ich kenne, suchen sich einen Versorger oder machen auf emanzipiert. Nur selber denken, das wollen die wenigsten. Das nachblöken, was die Leitkuh vorgibt, auswendig lernen von Parolen – aber eigene Gedanken zu Beobachtungen, das ist selten. Das ist bei Männern schon nicht mehr üblich, aber bei Frauen fast gar nicht vorhanden.

Keine Theorien zu unserem Geldsystem, keine Überlegung, was die Mechanismen von dem Geschehen sind und wozu das führen könnte, dafür Menstruationskunst, schöner Mobben mit Maischberger, Wahrheit verbiegen mit Anja Reschke, Leute beleidigen mit Dunya Hayali.

Nun ja. Wir sind auch nicht bei wünsch dir was, das hier heißt so isses.

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu #Eigenhirnnutzer

  1. johannesstreck schreibt:

    Vielleicht ein bißchen OT, aber doch nicht allzuweit hergeholt. Also, was lese ich da gerade? – „Gewalt gegen Mediziner – Jeder vierte Arzt wurde geschlagen – Jeden Tag kommt es in deutschen Arztpraxen zu Hunderten Angriffen und Tausenden Beleidigungen. Der Respekt vor Ärzten habe deutlich abgenommen, klagt Verbandschef und Facharzt Dirk Heinrich.“ Ach nee, echt jetze?! Leider steht nicht dabei, um was für Patienten es da geht. Um Migranten kann es sich gottlob jedenfalls nicht handeln, weil die Flüchtlinge laut Expertise des Präsidenten der Bundeärztekammer von 2015 „übernormal gesunde Menschen sind“.
    Alles entwickelt sich planmäßig, auf allen Ebenen…

    Liken

Schreibe eine Antwort zu johannesstreck Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.