Der große Plan

Der große Plan sieht vor, die weißen Menschen und die Juden von der Erde zu vertilgen, Europa umzuformatieren, neue Nationen mit neuen Sprachen an unsere Stelle zu setzen.

Der Plan ist alt, alles andere als neu, er kommt nun in sein finales Stadium.

Wir hätten hier das Abkommen von Marrakesch in Marokko, 300 Millionen Siedler sollen aus Afrika zwecks arbeit nach Europa geschafft werden, Abkommen zwischen der EU und diversen afrikanisch- und islamischen Drecklöchern:
https://ec.europa.eu/home-affairs/sites/homeaffairs/files/20180503_declaration-and-action-plan-marrakesh_en.pdf

Basierend auf diesem Plan der UN:
http://www.un.org/esa/population/publications/migration/execsumGerman.pdf

Das ist die dazu passende Halt’s Maul Ansage von der UN:
http://www.un.org/depts/german/gs_sonst/a72-643.pdf

Das alte Werk „Paneuropa“ von Coudenhove-Kalergi, auf dem die EU basiert, besonders interessant S. 149:
https://politik.brunner-architekt.ch/wp-content/uploads/coudenhove_paneuropa.pdf

Und noch das Büchlein Praktischer Idealismus vom gleichen Autor:
https://underinformation.files.wordpress.com/2010/02/praktischeridealismus.pdf

Anzumerken wäre noch, das Coudenhove-Kalergi ein Hochgradfreimaurer war. Kann sich jetzt jeder so seine Gedanken machen, wes Geistes Kind das ist, warum wir diese Völkerwanderung der Barbaren haben und warum die Dame Kanzlerin das nicht stoppt, sondern reichlich befördert.

 

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, Islam, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der große Plan

  1. Uwe schreibt:

    Wenn das der Plan ist, dann ist es kein Zufall, an den ich ohnehin nie glaubte. Aber dann ist es auch mehr als nur eine Folge der Umstände. Dann ist das von Menschen so gewollt. Von Menschen, die offenbar auch die Macht haben, ihre Pläne umzusetzen.
    Was jedoch die Menschen, die jetzt zu uns kommen, auf dem Arbeitsmarkt beitragen können, erschließt sich mir nicht. Weder sehe ich ein Heer von Ärzten, Ingenieuren und IT-Spezialisten, noch kann ich mir vorstellen, dass die so ganz anders Gläubigen ihr Geld damit verdienen wollen, alte und kranke Kuffar zu pflegen.
    Wir können nichts tun.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s