Zur Causa Ibiza

Dat ging ja man flott.

Was war passiert? 2017 hatte „jemand“ die Herren Gudenus und Strache zu einem Abendessen eingeladen, auf eine Finca auf Ibiza.

Diese Finca war schwer präpariert, mit Abhöranlagen und Filmanlagen. Die beiden Herren bekamen vorgegaukelt, eine Dame, russische Oligarchin, suche nach einer neuen Bleibe und habe sich an den werten Herrn Gudenus gehalten, der gerade seinen Vater verloren hatte. Soweit, so schlecht. Gudenus muss in schlechter psychischer Verfassung gewesen sein, denn die meisten Menschen nimmt es mit, wenn die Eltern sterben.

Die sogenannte Oligarchin und die behauptete Tochter waren Schauspielerinnen, soweit bekannt ist, stammt wenigstens eine Dame aus Lettland. Man hatte nun reichlich Alkohol getrunken, die Zusammenkunft ging über mindestens 6 Stunden, und das machte wohl redselig. Auffällig: wenigstens eine Dame gleicht der Gattin von Strache optisch, das dürfte kein Schaden gewesen sein.

Sieben Stunden Abhör-Film und -Ton sind wohl so zusammen gekommen.

Da reden sich welche um Kopf und kragen, die ein Jahr später in Regierungsverantwortung stehen. Die Zunge gelockert von Trauer, Alkohol und optischen Reizen.

Sowas steht im Handbuch der HVA. Wie man sowas macht. Das ist kein Zufall und auch kein Streich, das ist Vorbereitung zur handfesten Erpressung oder aber Diskreditierung. Das sind die Filme aus dem Giftschrank die man braucht, um irgendwelche Mächtigen gefügig zu machen – oder um sie zu stürzen.

Ich habe schon häufig vom globalem Prädiktor geschrieben und auch von der strukturlosen Führung. Die, die man nicht sieht, die aber Entscheidungen möglich machen.

Aus meiner Sicht gehört dieser Vorgang absolut dazu. Man hat dem Staatskomödiantem Böhmermann vor Wochen Zugang zu diesem Video gegeben, damit der seine Witze darüber macht. Ziel war es, die FPÖ als korrupten Haufen hinzustellen, dabei sind alle anderen nicht weniger korrupt, am wenigsten Böhmermann.

Die zeit ist ebenfalls ein wichtiger Hinweis. Eine Woche vor der Wahl des Europaparlaments, einer eigentlich unwichtigen Wahl und eine Woche, nachdem die FPÖ das Kopftuchverbot für Grundschüler durchgesetzt hat.

Ich kann noch nicht einschätzen, wer diese Angelegenheit in Auftrag gegeben hat, es kommen aber nur zwei Parteien in Frage. Der globale Prädiktor, der gerade merkt, dass die Zivilisation am Scheideweg ist und es ganz schnell zu seinem Untergang kommen kann, oder die lokalen Eliten der USA, die seit Trump einen immer schwereren Stand haben, aber an der Vernichtung der Welt arbeiten.

Das jedenfalls ist ein Symbol, ein Fanal. Europa soll dem Untergang geweiht werden, dem Untergang wollten sich Strache und Gudenus entgegen stellen. Also mussten Sie weg. Das Zeil ist die Schwächung der Patrioten in Europa, denn man wird diese sog. „Korruptionsfälle“ allen Parteien anlasten.

Was einem Demokraten nicht nur Sorgenfalten in das Gesicht drücken muss, sondern auch die Tränen die die Augen treibt, ist das ALLE, ausnahmslos ALLE Systemmedien die Methodik nicht mal im Ansatz hinterfragen.

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aussenpolitik, Innenpolitik, SPD, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.