Covid-19 und die Zahlen steigen und steigen

Immer noch kommen Leute mit „betrifft doch nur wenige und wenn, sind die alt“. Das mag ja so sein, aber die wenigen sind 20 % der Betroffenen , 5 % werden Klinikpflichtig, 2,5 % muss man künstlich am Leben erhalten – sprich beatmen.

Bei 10.000 Betroffenen wären das 250, bei 100.000 schon 2.500 die ZUSÄTZLICH beatmet werden müssen. Und die Zahl an Beatmungsplätzen ist endlich, d.h. es gibt eine Anzahl, lt. Statista wären das 21.000 ECMO-Plätze und die sind stets und immer zu 80 % ausgelastet, manchmal mehr, selten weniger. Will heißen spätestens bei 1.000.000 Betroffenen ist Schluß mit Lustig, ab da verrecken die einfach, denn dann sind 25.000 so schlimm krank, dass man sie beatmen muss. Ab da sind 4.000 ECMO-Plätze weniger da als man alleine für Covid-19 braucht. Und wer dann einen Unfall hat oder einen Herzinfarkt, der hat halt Pech gehabt. Und wer das immer noch nicht glauben will, der Italien an, da sind wir dann in ca. 8 Tagen.

Aber neben den Beschwichtigern und Verharmlosern gibt es noch die, die Verschwörungstheorien aller Art und Güte in den Orkus jagen.

Ja, ohne Frage. Vieles deutet darauf hin, dass SARS-Viren künstlich sind. Aber, die sind mit Sicherheit keine Waffe der Chinesen gegen uns, dafür waren die Chinesen viel zu sehr betroffen. Wie viele Menschen jetzt dort fehlen, lässt sich nur an Sekundär-Daten schätzen, plötzlich fehlen mehr als 1 Mio Smartphone-Kunden. Die sind einfach weg. Im Dezember waren die noch da, aber jetzt nicht mehr. Wenn, dann war das ein Unfall – davon gehe ich persönlich übrigens aus. Ich gehe auch bei Tschernobyl von einem Unfall aus, genau wie bei Seveso. Schlimme Dinge passieren, das ist halt so.

Auch die Amis  werden das Virus nicht mit Absicht in die Welt gesetzt haben. Handelsrouten aller Art sind immer aller sichersten Verbreitungswege für Seuchen aller Art und Güte. Ob das die Pest war oder AIDS, wo Flugzeuge und Schiffe aus aller Welt landen, landen auch die Seuchen aus aller Welt.

Nochmal: das wird ein Unglück gewesen sein. Ich will nicht glauben, dass das Absicht war.

Freilich kann man im Schatten solcher Ereignisse „die Gunst der Stunde“ nutzen und allerhand Dinge tun, die sonst unmöglich wären.

Das gilt aber nicht nur für Amis, Russen und Chinesen, das gilt auch und vor allem für diese absolut schamlose und demokratiefeindliche Regierung.

Wir dürfen nicht mal mehr in andere Städte reisen, aber Asylanten können rein, ungetestet. Restaurants und Bar geschlossen, Kultur fällt aus, aber es halten sich nicht alle dran. Und wer hält sich vor allem nicht dran?

Genau. Tagediebe, Strolche und nutzloses Gesindel aller Art und Güte. Indymedia ruft die Linken zum Unterlaufen der Ausgangssperren auf, zum Plündern der Geschäfte, und Merkels Gäste halten sich sowieso an keine Regeln.

Man hätte diese Krise verhindern können – mit Einreisesperren für Chinesen und Quarantäne für deren Produkte ab Januar.

Das wollte man nicht. Die Regierung hat da abgetan, die MSM sich darüber mokiert.

Es heißt, die Versorgungssicherheit sei gegeben, aber warum kann man kein Katzenfutter kaufen?

WNBR6035

Möge mir doch bitte mal einer erklären, denn das interessiert mich brennend.

Man soll keine Hamsterkäufe machen. Aber irgendwer hat meinem Kater das Futter weggekauft. Wer war das?

Jetzt kommen Ausgangssperren – und die kommen zwangsläufig über das ganze Land. Warum konnte man nicht ab Januar die Grenze sichern, warum werden wir jetzt alle eingesperrt? Warum gibt es DDR-Wochen beim Hit?

Und warum kauft meine Tochter saure Gurken, die sie gar nicht mag, nur weil es welche gibt?

Und was erdreisten sich diese Medien eigentlich, den Leuten jetzt Vorwürfe zu machen, dass sie diese Krankheit nicht ernst nehmen, wo die seit Januar getrötet haben, wäre nicht so schlimm, nur wie ein Schnupfen?

Schon jetzt ist völlig klar, dass wegen der Quarantäne in China für Wochen nichts produziert wurde. Und China ist das Zentrum der Produktion für Güter aller Klassen. Man hat aus China die Werkbank gemacht, bei uns hat man Produktionskapazitäten abgebaut, weil China ist billiger.

Das heißt, dass kein Nachschub kommt, kommen kann. Was nicht produziert wurde wird auch nicht geliefert.

Unsere lokalen Handwerker, Einzelhändler und die Gastronomie wird jetzt und in dieser Sekunde völlig vor die Wand gefahren.

Wir können nicht mehr essen gehen – die Restaurants machen keinen Umsatz – die Mieten und andere Fixkosten haben sie trotzdem an der Backe.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Lohnknechte der Landwirtschaft, z.B. Spargelstecher aus Polen, nicht einreisen dürfen, alle anderen aber keine Arbeitspflicht haben. Für die anstehenden Ernten sieht es mau aus.

Dazu kommt, dass unser sog. Wirtschaftsminister dann auch noch mit leeren Versprechen durch das Land zieht, keiner würde seinen Arbeitsplatz verlieren. Wie soll das gehen?

Nachdem die Dame Kanzlerin eine Wahl hat Rückgängig machen lassen wird nun alles, wirklich alles, war irgendwie nach Freiheit riecht, weggenommen.

Die große Frage ist, bekommen wir das zurück?

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Ökonomie, Innenpolitik, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Covid-19 und die Zahlen steigen und steigen

  1. johannesstreck schreibt:

    Und ich verstehe das Photo mit diesem Text nicht, das stehen doch rechts Kartons mit Katzenfutter? Oder muß es ausdrücklich Katerfrühstück sein?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.