Reichsbürger hätten einen Staatsstreich geplant

In der letzten Minute habe man das abwenden können. 3.000 Bewaffnete Polizisten haben 120 Anwesen von insgesamt 52 am Putsch beteiligten durchsucht, 25 wurden festgenommen, darunter der Rädelsführer, Heinrich XIII Prinz von Reuß *, 19 sind noch in U-Haft. Die Demokratie habe gesiegt…

Dann wollen wir das mal aufdröseln.

  1. Die Presse war seit 14 Tagen informiert. Man hatte TV-Teams vor Ort und hat live berichtet
  2. Die Polizei war seit 14 Tagen informiert
  3. Abgeordnete waren vorab informiert

An der Stelle muss man jetzt mal einschieben: bei jeder Clan-Durchsuchung und bei Durchsuchung bei Islamisten werden diese Infos schon von der Polizei durchgestochen. Der Presse ist eh nicht zu trauen. Wenn die jetzt so gefährlich gewesen wären, wie getan wurde, hätte es Tote gegeben. Also kann man den nahen Putsch schon mal streichen. Und dass da jetzt die oberste Führungsriege der Bundeswehr dabei gewesen ist wurde nicht gemeldet, einen Staatsstreich ohne die Unterstützung des Militärs hat es aber noch nie gegeben

Was dann noch bleibt ist eine PR-Aktion. Und dann muss man überlegen: was kommuniziert man mit sowas an wen?

  1. Diese Putschisten sind im Schnitt Rentner, über 70 Jahre alt
  2. Es sind in jedem Fall Oppositionelle. Wer als Reichsbürger geframed wird ist in der Regel ganz gerne Deutscher, hat für gewöhnlich Angst vor dem, was die aktuelle Regierung so anrichtet und fürchtet um Leib und Leben, wenn er nur daran denkt
  3. viele werden als „Prepper“ bezeichnet, d.h. die folgen den aktuellen Empfehlungen des Katastrophenschutzes und haben Lebensmittel und Getränke für mehr als 3 Tage im Haus, wobei der Katastrophenschutz 14 Tage empfiehlt und auch eine gewisse Menge an Bargeld

Was wurde denn da bei den Durchsuchungen gar schröckliches gefunden? Ravioli in Dosen, „tausende“ Euro in Bar, Schreckschuss-Pistolen, eine nachgemachte Blendgranate aus echtem Plastik und eine scharfe Waffe. Munition hat man offensichtlich nicht gefunden, das hätte man sonst berichtet.

Ich soll mir jetzt also einen Staatsstreich vorstellen, der von Rentnern in deren 70ern durchgeführt wird, 52 Mann, die sich genau eine Waffe ohne Munition teilen. Gegen rund 500.000 Mann, die bewaffnet sind und sogar für ganze 2 Tage Munition haben. Und der Prinz wird dann der neue Kaiser? Aha ja…

Und DAS soll ich glauben?

Wenden wir uns mal der Realität zu. Was es gegeben haben wird sind Menschen, denen völlig klar ist, wohin diese vollkommen schwachsinnige Regierung das Land steuern wird, nämlich in den Abgrund. Dann kommen wir jetzt mal zu des Pudels Kern und zitieren die Welt (1):

Die Gruppe soll einem Konglomerat aus Verschwörungsmythen und Erzählungen der „Reichsbürger“, sowie der QAnon-Ideologie gefolgt sein. Sie seien davon überzeugt gewesen, dass Deutschland von einem als „deep state“ bezeichneten Geheimbund regiert wird.

Eine „Allianz“ von Regierungen, Nachrichtendiensten und Militär anderer Staaten plante der Ideologie zufolge in naher Zukunft einen Angriff auf diesen „deep state“.

Den Ermittlungen des Generalbundesanwaltes zufolge wollten die „Reichsbürger“ die nach dem Angriff der „Allianz“ verbleibenden staatlichen Institutionen durch sogenannte „Heimatschutzkompanien“ bekämpfen. Die Gruppe habe in ihren Planungen auch Todesfälle „zumindest billigend in Kauf“ genommen.

Die Truppe um den wackeren Prinz Heinrich gingen also davon aus, dass ein sog. Deep State existiert, was angesichts des Einflusses eines George Soros oder auch des WEFs um Klaus Schwab nicht zwingend abwegig ist. Und das Deutschland nicht souverän ist, das hat Wolfgang Schäuble 2011 selber gesagt (2).

Weiter kann man entnehmen, dass die Truppe offensichtlich hoffte (womöglich dachte, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt), dass hier irgendwer eingreifen würde. Erst nach diesem Eingriff hätte man diesen unterstützt und wäre dann bereit gewesen, ein neues Staatswesen aufzubauen. Ich selber kann da nichts verwerfliches daran finden.

Es ist also vollkommen klar, dass diese ganze Aktion eine Kommunikation an die Opposition ist. Also widmen wir uns der Botschaft. Was war denn vorgestern?

Frau Faeser will die Beweislastumkehr. Das bedeutet, schuldig bis zum Beweis des Gegenteils und die Unschuldsvermutung ist perdü.

Sie fordert das hier (3) und vorgestern erneut (4).

Die Botschaft lautet also: „an alle Kritiker und Oppositionellen, seht Euch vor, wir werfen Euch in den Knast!“ Und man wirft sie in den Knast, ganz im Gegensatz zu Messerstechern, Dieben, Halsdurchschneidern und sonstigem Gesindel.

Man muss sich das einfach mal vorstellen:

  • seit 2015 wird niemand mehr an der Grenze kontrolliert, jeder kann kommen, wie er will
  • wer das kritisiert ist mind. rechts, meist Reichsbürger oder gleich Nazi
  • die sog. Flüchtlinge sind kriminell wie nur etwas, gab es in NRW im ganzen Jahr 2010 genau 10 Messerstechereien so sind es jetzt 13 pro Tag! Jeden Tag!
  • 2 Gruppenvergewaltigungen durch sog. Flüchtlinge, jeden Tag!
  • Wer das scheiße findet ist Nazi und bekommt Besuch vom Staatsschutz
  • Aktuell wird die Industrie und damit die Wirtschaft zerstört
  • Energiemangel durch die sog. Energiewende
  • Abhängigkeit von Vögeln wie China, die jeden Tag die Lieferungen einstellen können, wenn es denen so passt
  • Inflation bis dorthinaus, offiziell etwas über 10 %, aber…
  • Wohnungsmangel (kein Wunder, man importiert Millionen von Menschen, baut aber nicht)
  • Diskussionen, wie man die Menschen noch besser auspressen kann
  • Erhöhung der Erbschaftssteuer um real 500 %, ohne das offiziell so nennen zu müssen, weil man einfach die Einheitswerte erhöht, die Freigrenzen aber nicht anpasst…

So geht das Punkt für Punkt für Punkt.

Dann lasst uns doch nochmal zum Ausgangs Szenario zurück kehren. Wie war das noch?

Eine „Allianz“ von Regierungen, Nachrichtendiensten und Militär anderer Staaten plante der Ideologie zufolge in naher Zukunft einen Angriff auf diesen „deep state“.

Also rechnete man mit einem Angriff von aussen, und man glaubte, dass der deutsche Staat in seiner jetzigen Situation dem wenig entgegen zu setzen habe. Für genau den Fall hat man sich vorbereitet und dachte, dass man, wenn diese Kräfte erst mal da seien, einen neuen Staat würde errichten können. In dem konkreten Fall irgendwas mit Monarchie, aber das soll uns nicht weiter interessieren. Wichtig ist, diese Truppe hat versucht, Dinge vorweg zu nehmen und sich einem neuen Machthaber, wer auch immer das sein sollte, anzudienen.

Ob das jetzt die Truppe meiner Wahl gewesen wäre, sei dahingestellt, das ist auch egal. Wichtig ist: die wurden platt gemacht, öffentlich gedemütigt, werden jetzt durch den Kakao gezogen. Obwohl die vermutlich im Leben mehr zum Wohle des Landes beigetragen haben, als das ganze Regierungsgesocks zusammen.

1 https://www.welt.de/politik/deutschland/article242538041/Razzia-gegen-Reichsbuerger-Plaene-zum-gewaltsamen-Umsturz-der-Regierung.html, abgerufen am 08.12.2022

2 https://www.youtube.com/watch?v=YWfy63Wmdlw, abgerufen am 08.12.2022

3 https://twitter.com/jreichelt/status/1600846783315607552, abgerufen am 09.12.2022

4 https://www.welt.de/vermischtes/article242563433/Maischberger-Faeser-will-Reichsbuerger-im-oeffentlichen-Dienst-schneller-loswerden.html, abgerufen am 09.12.2022

* Korrektur, war zuvor falsch geschrieben. Dank an Dr. Thomas Bauer für den Hinweis

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..