Gar nichts hat mit irgendwas zu tun

Ob es der manische Musel mit Detonationshingergrund ist, der nichts mit dem Islam zu tun hat oder die Antifa, die nichts mit NAZI-Methoden zu tun hat, oder Heiko Mass, dessen Zensur-Gesetz nichts mit Zensur zu tun hat oder was auch immer – nichts hat jedenfalls mit nichts zu tun.

Natürlich haben die alle mit den Dingen zu zun, wer wegen des Islams und um Allahs Größe zu beweisen haufenweise Leute umbringt, sich dabei auf den Islam beruft der hat natürlich mit dem Islam zu tun. Das kann man nicht wegquatschen. Und die Leute fühlen sich doch von solchen Sprechblasen zu Recht verarscht.

Oder aktuell Charlottesville – die Antifa ist die SA von heute. Macht doch mal National von National Sozialistischer Arbeiterpartei weg – was bleibt denn da? Richtig, die Kommunisten. Wirtschaftlich haben die geloost, den alle-sind-gleich-Dummfug kann man höchstens im Kibbuz durchziehen, schon auf nationalen Ebenen die international Handel treiben müssen immer auf das Modell DDR, also Staatskapitalismus hinauslaufen. Darum muss man unbedingt dafür sorgen, das zumindest National und sozial alles gleich gemacht wird. Und Mao sei Dank weiß man auch, dass wie man die Kulturrevulotion machen muss. Heute findet sich das in der Frankfurter Schule wieder, jene Denkschule, denen SJW und andere Schlägertrupps die Grundlage für Check-mal-deine-Privilegien und ähnliche Verbrechen entnehmen.

An diese besondere Gruppen Menschen hier einen Gruß von §21 Versammlungsgesetz:

„Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Das gilt auch, und vor allem, für Gegendemonstranten und Aktivisten, die meinen, sie müssten normale Bürger beim ausüben ihrer Rechte stören.

Dann kommen wir nochmal zu Heiko Maass. Mir fallen so viele unchristliche Schimpfworte ein, die ich nicht schreiben kann weil hier Kinder mitlesen könnten, womöglich sogar eigene, aber er hätte jedes verdient.

War ich doch nichtsahnend und alleshoffend beim Danisch unterwegs und er hatte diesen Artikel: http://www.danisch.de/blog/2017/08/23/heiko-maas-und-die-meinungsfreiheit/

Da kann man sich nur anschließen, da kennt er sich besser aus.

Ausser das hier die Doppelstandards regieren, wie sie wollen – ich bin so angewidert, das kann man keinem erzählen.

In eigener Sache:
der erste Phröliche Filosofen Stream geht los am 05.09.2017 um 20.00 Uhr, Thema Moral

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gar nichts hat mit irgendwas zu tun

  1. Uwe schreibt:

    Liebe osthollandia.
    All das, was Du hier anführst, hat mit Angst oder mit Macht zu tun. Einiges vielleicht auch mit beidem.
    In der Tat: Wenn einer sich und andere wegbombt, dann hat das mit dem, was Mohammed gelehrt hat, nichts zu tun. Genausowenig wie wenn einer Menschen als Hexen verbrennt, es etwas mit dem, was Jesus von Nazareth gelehrt hat, zu tun hat.
    Den „heiligen Krieg“ hat der allerchristlichste Papst Urban erfunden, so erklärt es Vera F. Birkenbihl im Vortrag „Was wir über den Islam wissen müssen“. Und die Beschneidung der Klitoris hat wirklich mit dem Islam nichts zu tun, das ist Tradition. Soviel zu den „guten“ Naturvölkern.
    Nicht jedes Muselweib (ich bleib ml gendergerecht, hihi) hat einen Detonationshintergrund. Wie auch nicht jeder Christenmann einen Verbrennungshintergrund hat(te).
    Die Gefahr besteht, auch für mich, in dem „Wir“ gegen „Die“. „Die“ Muselmanen gibt es ja nicht. genausowenig wie es „die Christen“ gibt. Auch die Sprengstoffattentäter sind nicht mt Hass auf die Welt gekommen. Wenn wir etwas ändern wollen, dann müssen wir dahin schauen, wo der Boden für den Hass bereitet wird. Und da sind sicherlcih aus Hassprediger dabei. Und die möchte ich aus unserem Land hinauswerfen, denn ich sehe keine Chance, die von irgendetwas anderem als ihrem Hass überzeigen zu können. Manchmal kommen grüner Tee und Diskussionskerze an ihre Grenzen.
    Lass uns nicht vergessen, dass so viele Menschen nach Europa fliehen, weil sie in ihren Heimatländern nicht laben können. Entweder, weil ihnen die Heimat weggebombt wurde oder weil sie in nicht gesicherten Minen seltene Erden unter Lebensgefahr herausholen müssen, nur damit Kreti und Pleti hier das neue galaktische Mobiltelefon bekommen können. Den Fischen vor Somalia haben wir die Fische weggefangen. Was sollen sie sonst machen außer Piraten werden?
    Ursachen, Ursachen, Ursachen, daran müssen wir gehen. Ursachen in den Gedanken der Menschen.
    Wir können unseren Lebensstil, der auf kosten so vieler Menschen geht, nicht weiterführen, ohne dass und das Ganze irgendwann wieder einholt. So gesehen hat der spirituelle Satz „Was Du aussendest, kehrt zu Dir zurück“ eine ganz pragmatische Bedeutung. Und sei es das Mikroplatik, dass über die Fische wieder zu uns und in unseren eigenen Körper zurückkehrt.
    Uff, viel geschrieben und nicht vorgeschrieben, sondern direkt vom Hirn ins den Blog.
    Zum Schluss noch zwei Links:
    https://www.youtube.com/watch?v=gtVb1YHcHxw&t=6048s (Vera Birkenbihl, lohnt sich)
    und der von mir verfasste Artikel zum Thema Ursachen;
    https://briefeanthorsten.wordpress.com/2017/08/20/die-ursache-behandeln/

    Liebe Grüße
    Uwe

    Gefällt mir

    • osthollandia schreibt:

      Lieber Uwe,
      Du hast wie immer mit sehr vielem Recht. Aber gerade zu den Sprenggläubigen: die berufen sich auf ihr Buch, die sagen, sie machen das im Namen und im Auftrag von Allah und die sagen Dir sogar, wo das in diesem Machwerk zu finden ist: Sure 5, Vers 32 ff

      32 Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isrāʾīls vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. Und wer es am Leben erhält, so ist es, als ob er alle Menschen am Leben erhält. Unsere Gesandten sind bereits mit klaren Beweisen zu ihnen gekommen. Danach aber sind viele von ihnen wahrlich maßlos auf der Erde geblieben.

      33 Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe,

      34 – außer denjenigen, die bereuen, bevor ihr Macht über sie habt. So wisset, daß Allah Allvergebend und Barmherzig ist.

      35 O die ihr glaubt, fürchtet Allah und trachtet nach einem Mittel zu Ihm und müht euch auf Seinem Weg ab, auf daß es euch wohl ergehen möge!

      Leute, die anderer Meinung / Glauben / Moral / was auch immer sind, muss man umbringen. Das ist der Markenkern, den die Umma (Gemeinde der Gläubigen) umzusetzen hat. Im Islam gibt es das Haus des Friedens und das des Krieges. Im Haus des Friedens sind alle tiefgläubige Muslime, und im Haus des Krieges muss das noch passieren.

      Hier eine Interpretation von Staatsrechtler Karl-Albrecht Schachtscheider, der diese religiösen Gesetze mal gegen das Grundgesetz gelegt hat:

      Und Vera F. Birkenbihl ist eine tolle Pädagogin und Vorträgerin, die hat aber keine Ahnung von Geschichte. Byzanz ist nicht von alleine und freiwillig zu Konstantinopel geworden, das war eine muslimische Eroberung. Und der heilige Krieg war eine Reaktion auf den Hilferuf aus Ost-Rom, das vollkommen eingekesselt war. Die Moslems sind da der Agressor und nicht umgekehrt.

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Uwe Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.