Mal wieder ein Einzelfall – Update

In Leipzig, so berichtet der Spiegel, ist eine Frau vergewaltigt und schwer misshandelt worden. Die Verletzungen – nach Tritten im Gesicht- waren so schwer, dass man die Frau Notoperieren musste. Interessant ist die Täterbeschreibung. „Gesucht werde ein mittelgroßer, etwa 25 bis 35 Jahre alter Mann südländischen Typs mit dunklen Haaren, kurzem, ungepflegtem Bart und stämmiger Figur, sagte ein Polizeisprecher.“ Man sei schockiert von der Brutalität, das hätte man seit Jahren nicht erlebt.

Siehe auch: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/leipzig-joggerin-nach-vergewaltigung-notoperiert-a-1165845.html, abgerufen am 02.09.2017

Nun kann man sich fragen, und das muss man auch wirklich tun, woher diese Brutalität kommt. Offensichtlich heißt der Täter nicht Malte-Pascal oder Kevin, sondern Mohammed oder Youssuf oder sonstwie. Das ist kein Deutscher, das ist kein Christ, das ist ein Moslem. Und nach dem, was der Artikel hergibt ein hochaggressiver. Jemand, der Frauen zutiefst verachtet und für Vieh hält. Und auch dafür gibt es Gründe, die die liegen in dieser ausserordentlich hochstehenden Kultur, mit der wir bereichert werden. Und diese Kultur fusst auf dem Islam und dem Koran, so wie unsere Zivilisation auf dem Christentum und der Bibel fusst. Und wo das Christentum sagt „liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, wo der Religionsstifter sagt „wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“ so steht im Koran nichts dergleichen. Die Bibel ist voll von Geschichten und Sprüchen, dass der Mensch lernen soll, seine Triebe zu beherschen. Der Koran nimmt die Triebe in Schutz, besonders die der Männer. „Die Frau ist ein Saatfeld, geht zu meinem Saatfeld, wann immer du willst“ oder auch „und geht ihr vor Gericht, so nehmt euch zwei Männer zu Zeugen, und wenn es nicht zwei Männer sein können, dann ein Mann und zwei Frauen“ ist noch das harmloseste, was dieser Prophet von sich gegeben hat.

Vergewaltigungen waren zu allen Zeiten ein Mittel des Krieges. Ein gewöhnliches Kriegsverbrechen. Und seit der Migrationswelle ist die Zahl der Vergewaltigungen um mehr als 12 % gestiegen.

Siehe auch: http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/04/pks-und-pmk-2016.html, abgerufen am 02.09.2017

Jetzt ist diese grundsätzlich Frauenfeindliche und die Triebe nicht beherrschende Ideologie die grundlegende Kultur und moralgebende Instanz in Ländern, die das Britische Empire mit der Entente seit 100 Jahren geschändet hat und wo der 1. Weltkrieg nie zu Ende ging. Allein Palästina ist gleich drei mal versprochen worden, um Aufständische gegen das Osmanische Reich für die eigenen Zwecke zu rekrutieren. In diesen Ländern herrscht Krieg, mal schlimmer, mal weniger schlimm, die Reichtümer verleiben sich andere ein und die Länder bluten aus. Und seit 100 Jahren erzählen interessierte Franzosen, Engländer und US-Amerikaner dass der Libanon ein christliches Land sei, Israel ein jüdisches und für alles hat man Mandate, erst vom Völkerbund, dann von der UNO.

Und daher haben diese Leute ihre Brutalität, ihre unglaubliche Wut, ihre Ungebildetheit und ihren Aberglauben. Immer schön gefördert in die Richtung, die gerade gebraucht wird und losgehetzt auf andere, meistens andere Molems. Sie sind perfekte Waffen, so perfekt, dass die eigenen Glaubensbrüder zum Beispiel in Saudi Arabien einen Teufel tun, und diese tickenden Zeitbomben bei sich aufnehmen.

Aktuell ist diese geladene und scharfe Migrationswaffe gegen uns gerichtet. Und das ist nicht gut.

Update: jemend hat mir den Hinweis auf folgendes gegeben:
http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Nach-Vergewaltigung-in-Leipzig-Polizei-raet-Frauen-nicht-mehr-alleine-zu-joggen, abgerufen am 03.09.2017

Frauen sollen jetzt nicht mehr alleine joggen. In muslimischen Ländern dürfen Frauen auch nicht alleine vor die Tür. Gestern standen wir vor dem Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mal wieder ein Einzelfall – Update

  1. Pingback: Nach Merkel | osthollandia

  2. Pingback: Zerrissen – Briefe an Thorsten

  3. Uwe schreibt:

    Ich weiß nicht Rat noch Lösung

    Heute früh las ich Deinen Artikel hier und wenig später fand ich dies:
    Vergewaltigung in Rimini
    https://www.welt.de/vermischtes/article168105064/Bizarres-Nachspiel-einer-ungeklaerten-Vergewaltigung.html
    Wenn islamophob bedeutet, Angst vor dem Islam zu haben, dann werde ich langsam islamophob.
    „Gewalt ist keine Lösung …. wenn man sie nicht anwendet.“ sagte ein Verbrecher in einer Vernehmung in der Fernsehserie Heldt. Vielleicht hat der Mann recht. Wenn von den vielen Männern, die in der Sylvesternacht 2015/2016 Frauen sexuell bedrängt haben, nur zwei und auch nur zu einer Bewährungsstrafe verurteilt werden, dann ist das keine Reaktion, di die Menschen zukünftig davon abhält, dies zu tun.
    Ich verstehe auch nicht, dass es wieder und wieder heißt: Die Täter sind der Polizei bekannt.
    Was tun, wenn uns Polizei und Justiz nicht schützt? Sind Bürgerwehren die Lösung? Sollte jede/r sich zum eigenen Schutz bewaffnen, sollte jede/r einen Selbstverteidigungskurs machen?
    Ich glaube einerseits, dass Gewalt keine Lösung ist. Aber ich mag mich der Gewalt anderer auch nicht einfach unterwerfen. Und grüner Tee und Diskussionskerze helfen angesichts testosteringeladener Männer mit Koranhintergrund nicht.
    Aber natürlich hat nichts mit nichts zu tun. Wenn Männer sich und andere töten und dabei „Allahu akabar“ rufen und der Islamische Staat diese Tat für sich reklamiert, dann hat das natürlich nichts mit dem Islam zu tun. Das ist schon schizophren, im pathologischen Sinne.
    Und wie kann diese unsägliche Frau Öguzuz noch Regierungsmitglied in Deutschland bleiben, wenn sie der Meinung ist, eine deutsche Kultur gebe es nicht? Wenn ich jetzt behauptete, es gebe keine türkische oder keine persicher Kultur, dann wäre was los. Und zu Recht, solche Behauptungen sind bar jeder Realität. Es gibt selbstverständlich eine persische und eine türkische Kultur. Aber eine deutsche soll es nicht geben? Bei der Frau versagt doch die Realitätsprüfung total. Die ist für eine Arbeit in der Regierung IMHO vollkommen ungeeignet. Aber Schulz wird es ja richten.
    Wie gesagt: Ich weiß nicht Rat, nicht Lösung.
    Schönen Sonntag noch! (enst gemeint, die Sonne scheint)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.