Derweil in Portugal

Die Waldbrände wüten. Wer sich ein Bild machen will: https://fogos.pt/

Es sind wieder mal Menschen umgekommen, der Präsident hat Staatstrauer angeordnet und den Ausnahmezustand ausgerufen. Man will jetzt den Katastrophenschutz verbessern. Es gehe um das Vertrauen in den Staat. Das Übliche, halt.

Dieses Land nutzt jeden zur Verfügung stehenden m² um dort Holz anzubauen. Dazu nimmt man möglichst schnell wachsende Bäume wie Pinien, Kiefern und Eukalyptus, und pflanzt sie in einer Enge, die mit „spack“ zu bezeichnen ist. Wer nicht weiß was spack ist, lasse sich das von Jochem Malmsheimer erklären: https://www.youtube.com/watch?v=EbVN79A-itQ

Das Unterholz wird nicht sauber gehalten. Da man Ziegen nicht mehr privat schlachten darf, sind die Ziegen weg und keiner macht das trockene Gestrüpp weg, das brennt wie Zunder.

Dank inzwischen 9 Jahre Lehmann Pleite und Sparmassnahmen wurde an sinnvollen Stellen gespart, zum Beispiel bei der Feuerwehr. Auch die eigenen Löschflugzeuge durfte man nicht mehr reparieren lassen, da muss man jetzt extern einkaufen, was vor der eigenen Haustüre verrottet. Da sagen wir doch DANKE, Schäuble!

Und während hier und da einer in den Panama Papers blättert, der ehemalige Premier von Protugal (der das alles zugelassen hat) wegen Korruption angeklagt wurde, hat die Regierung in Malta besser aufgepasst. Bloggerin getötet durch Autobombe. Und in Spanien lässt man Seperatisten gleich in den Knast werfen und den Polizeichef stellt man unter Aufsicht.

In Niedersachen hat man am Wochenende gewählt, ein seltsames Ergebnis, der Wähler sei ein Sadist, schreibt der Spiegel. Mehr Analyse gibt es nicht. Nur der Wähler ist ein Arsch, so ungefähr.

Geschundenes Europa. Das Recht wird geschliffen an allen Ecken und Enden.

Was macht der große Bruder von der anderen Seite des Teiches? Das, was er immer macht, Kriegstrommeln schlagen.

Für Angeriffskrieg gegen Nordkorea, Iran, Syrien, am liebsten auch Russland. Was schreiben die Medien? Nordkorea droht USA (mit seinen paar Atombomben gegen die 7.000 der Amerikaner), der Iran sei „Beleidigt“ (nachdem man ihn beleidigt hat), und Putin hat sowieso an allem Schuld, auch an Trump.

Eine gute Berichterstattung sieht anders aus. Die Amis sind auf das Öl im Nahen Osten aus, die Nato ist Vasall und willfähriges Werkzeug der USA, ein Kriegsbündnis erster Güte. Und das müsste man auch so schreiben. Man darf nicht einfach fremde Länder bombardieren, das ist verboten. Das ist ein Verbrechen.

Und so geht es munter weiter, die Gier frisst die Welt einfach auf.

 

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aussenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Derweil in Portugal

  1. Uwe schreibt:

    Liebe osthollandia.
    Das sind Nachrichten, die mich, vielleicht auch andere Menschen, traurig stimmen. Und es scheint keine Möglichkeiten zu geben, gegen die Mächtigen vorzugehen. Wer nicht passt, wird weggebombt, sei es als Einzelperson, sei es als ganzes Land.
    ich schaltete vorhin kurz den Fernseher ein und traf auf eine Reportage über gefährliche Kleidung. Damit Jeans so aussehen, als seien sie schon lange in Benutzung, werden sie mittels Sandstrahlens künstlich gealtert. Dabei atmen die Arbeiter giftigen Staub ein und sterben frühzeitig an einer Lungenerkrankung. In der Türkei ist das inzwischen verboten, in Bangladesch feiert es fröhliche Urständ. Dem wäre ein Ende zu setzen, wenn diese Bekleidung nicht länger gekauft würde. Wir wissen auch, unter welchen Umständen Mobiltelefone produzoert werden, von denen, die die seltenen Erden aus ungesciherten Bergwerken in Afrika fördern bis zu den Arbeitssklaven, die sie in China zusammenbauen. Auch dem wäre ein Ende zu setzen, wenn wir nicht länger neue Mobiltelefone kauften. All dieses Wissen ist für diejenigen zugänglich, die auch etwas anderes als das Dschungelcamp und den Bacchalor schauen.
    Ich komme mit dem Gefühl der Ohnmacht nicht gut klar. Aber ich kaufe Kleidung nur dann, wenn die alte verschlissen ist. Und mein 100€-Smartphone möge noch eine Weile halten. Mehr kann ich nicht tun. Aber ich verstehe, wie die RAF aus dem Gefühl der Ohnmacht gegen den Staat dessen Repräsentanten ermordete. Ich verstehe es, ich heiße es nicht gut.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s