Noch bin ich katholisch

Ich kann mit vielem Leben, ich bin ziemlich tolerant. Ich hab auch eine große Gönnerkarte und gönne jedem sein persönliches Lebensglück, neidisch bin ich eher selten. Und wenn, höchstens in dem Sinn, das ich mir sowas oder so ähnlich auch gönnen würde. Ich bin auch nicht missgünstig, wegen mir jeder nach seiner Fasson.

Das gilt auch und gerade für meine Grundüberzeugungen, ich war viele Jahre Mitglied in der SPD und ich bin Katholikin. Der Vater hat mich katholisch taufen lassen, das ist meine Kirche. Punkt.

Mit vielem, was meine Kirche so tut und treibt bin ich nicht einverstanden, manches trifft mich direkt auch selbst, zumal ich eine wiederverheiratete Christin bin, meine Kirche mich als dauerhaftes Ärgernis betrachtet und mich von der Tischgemeinschaft ausschließt. Das ist halt so, die Konsequenz.

Natürlich trifft mich das, zumal ich denke, nach meiner ersten auf jedem Gebiet gescheiterten Ehe ist der Mann, der mein Mann ist, der Mann, den mir der liebe Gott geschickt hat. Quasi als Entschädigung. Mehrere Anläufe hat der liebe Gott nehmen müssen, bis er uns endlich verkuppelt hatte, und ich bin wirklich froh und dankbar, dass der liebe Gott noch sehr viel hartnäckiger ist als ich selber. Er meint es gut mit mir.

Meine Kirche kann ich mit derlei nicht belästigen, die versteht das nicht. Aber Engelbert hat mich katholisch taufen lassen weil er das Beste für mich wollte. Aus seiner Sicht war es wichtig, dass ich katholisch bin. Wie gesagt, zwischen meiner Kirche und mir gibt es diverse Meinungsverschiedenheiten und ich habe mich aus dem aktiven Kirchenleben weitgehend zurück gezogen, weil ich mit den Widersprüchen der Patent-Christen so meine Probleme habe.

Obwohl ein Bischof meiner Kirche einen Kotau vor dem Islam gemacht hat und unseren Erlöser verleugnet hat, indem er sein Kreuz abgelegt hat als er in eine Moschee gegangen ist. Ich habe das ertragen, toleriert, aber ich bin alles andere als einverstanden.

Aus der Kirche austreten kam für ich nie in Frage, bis heute.

Heute fand ich beim Danisch das hier: https://www.blick.ch/news/politik/statt-mann-heisst-er-jetzt-geschlechtsneutral-mensch-katholiken-streichen-adam-aus-der-bibel-id7704459.html, abgerufen am 11.12.2017

Adam verliert seinen Namen, dessen Bedeutung immer Mensch war. Das ist so als würde ich meinen Kollegen Peter jetzt Stein oder Fels nennen. Und der Apostel Junias ist plötzlich eine Frau weil das eine Korrektur sei.

Nein. Macht das und ich bin raus. Das ist meine persönliche rote Linie.

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Noch bin ich katholisch

  1. Johannes Streck schreibt:

    Werte Engelbertsdóttir,
    als ich las „Aus der Kirche austreten kam für ich nie in Frage, bis heute“ da habe ich gedacht: Aber vielleicht morgen? – Und etwas weiter unten war sie dann schon, die rote Linie.
    Kirche bringt nichts, und daß Gott sich um irgend etwas kümmert, glaube ich schon gar nicht.
    Der hat sich damals sehr geschämt vor den alten Göttern, als er gleisnerisch mit seiner Schöpfung um die Ecke kam: „He Leute, schaut mal her, was ich geschaffen habe!“ Die haben nämlich alle schallend gelacht. Und seitdem ist er auf die peinliche Sache nie mehr richtig zurückgekommen, und das mit seinem Sohn auf Erden ist ihm auch gründlich mißlungen.

    Liken

  2. Uwe schreibt:

    Liebe osthollandia.
    Dass Junias eine Junia war, das habe ich schon mal irgendwo gesehen, wahrscheinlich im ZDF. Und wenn wir Gott als den Mann sehen, dann sehen wir alles andere an Gott nicht. Gott ist für mich Alles-Was-Ist, das Männliche *und* das Weibliche, das Kalt *und* das Warm, die Blume und das Schaf und der Wolf und der Mensch, das Atom und die Galaxie.
    Trotzdem kann ich verstehen, dass Du Dich mit diesen Veränderungen schwertust und dass Du nun nicht länger Deine geistliche Heimt in dieser Kirche zu sehen vermagst.
    Mir hat geholfen, dass es keiner Kirche bedarf, um mit Gott in Verbindung zu treten; ja, ich glaube sogar, dass wir, jede/r Einzelne von uns, ständig mit Gott in Verbindung *ist*.
    Die /Gespräche-mitt-Gott/-Bücher von Walsch haben mir sehr geholfen, ein für mich passenderes Gottesveständnis zu finden.

    Liken

  3. Klartexter schreibt:

    Mein Hebräisch ist besch… . Aber wenn es stimmt, daß das im „original“ benutzte Wort eigentlich Mensch bedeutet, wäre ja die bisherige Verwendung des Namens Adam die eigentliche Verfälschung.
    Ich finde die im verlinkten Artikel des verlinkten Artikels gemachte Feststellung, daß es jetzt Mensch und seine Frau gibt, viel bedeutsamer. Denn sie zeigt, woher der Wind weht. Das ist das Werk von Genderisten, die es zwar irgendwie geschafft haben, genug Einfluß auf die paar Hanseln, die für die „offizielle Bibelübersetzung“ verantwortlich sind, zu erlangen, um diesen Schwachsinn einzufügen, aber, wie üblich, zu dumm sind, die Tragweite ihres Handelns zu begreifen.
    Wir haben jetzt laut neuer Bibel also Menschen, Frauen und Tiere. Wie heißt eigendlich die Chimäre aus Mensch und Frau? Ach ja, Kind. Für’s erste ist das geschlechtslos genug. Wird aber sicher demnächst in Kindix*in geändert.
    Wie sagten Sie letztens so treffend über die fallenden Ziegelsteine und Hirne?

    Bitte schelten Sie nicht die Kirche, die besteht aus Menschen, von denen mit Sicherheit die extrem überwiegende Mehrheit diesen Genderschwachsinn ablehnt. Es ist, wie in der Politik, die Dummheit und Inkompetenz einiger weniger, die für den Schaden verantwortlich ist. Die deutsche Kultur (= christliche Glaube) und das Land Deutschland (= Kirche) sind nicht schlecht, blos weil wir einige/viele/nur dumme und inkompetente Politiker (= kirchliche Würdenträger) haben.
    Leider kann man die Verantwortlichen in der Kirche nicht abwählen. Aber dafür können die einen auch nicht mittels social-media-Mob oder Links-/Rechtsanarchisten vernichten, wenn man sie mit dem von ihnen zu verantwortenden Unsinn konfrontiert. Vielleicht fragt die (alle einzeln!) mal jemand, wie diese Entscheidung zustande gekommen ist. Das würde mich wirklich brennend interessieren.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.