Anmerkung zu einem Artikel von Danisch

Hadmut wundert sich in diesem Artikel, wie unsere Wirtschaft funktioniert: http://www.danisch.de/blog/2018/03/21/us-schulden/, abgerufen am 21.03.2018

Interessant ist dabei natürlich die Frage, woher der amerikanische Vorwürf kommt, dass wir (Deutschland) ein Außenhandelsüberschuss hätten, wir zuviel exportieren. Das habe ich noch nie verstanden. Denn wie kann jemand über Jahre und Jahrzehnte hinweg zuviel exportieren und mit dem eingenommenen Geld nichts machen? Verbrennen wird das Geld oder verschenken wir die Waren? Wozu exportiert man eigentlich, wenn man sich für das eingenommene Geld nicht irgendwann mal was kauft?

Ich vesteh’s nicht.

Spinnt man den Faden mal weiter: Nimmt man an, dass Deutschland exportiert, aber nichts dafür kauft, letztlich also nur wertloses Spielgeld bekommt oder die USA bei uns Pseudoschulden machen, was soll dann das Spiel?

Die Amerikaner und alle anderen auch in der EU machen uns diesen Vorwurf völlig zurecht, denn was wir machen ist Merkantilismus oder bagger their neighbour. Die nachweislich dümmste und absurdeste Handelspolitik, die man überhaupt betreiben kann. Im Kern geht es darum, die eigene „Wettbewerbsfähigkeit“ so zu „steigern“, dass für alle anderen nichts mehr übrig bleibt.

Das eingenommene Geld geht an die eh schon nicht unvermögenden, denn der Teufel scheißt halt immer auf den größten Haufen.

Siehe auch: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/77707/umfrage/geldvermoegen-deutscher-haushalte-seit-2004/, abgerufen am 21.03.2018

Steuern zahlen diese Leute so gut wie keine oder nur sehr wenig, viel geht in die allgemeine Zockerei an den Börsen, ein großer Teil in das Beton-Gold, z.B. in Luxussanierungen von Wohnungen, ein anderer Teil in Kunst. Sprich überall da hin, wo gerade die Preise explodieren.

Für das eingenommene Geld Waren importieren kann man nur dann, wenn man auch einen Käufer hat. Bei unseren Löhnen haben wir eine katastrophale Unterbezahlung von inzwischen über 30 %, die Renten wurden gekürzt, weil man eben Wettbewerbsfähig werden wollte.

Wenn die breite Masse – also Arbeitnehmer und Rentner – kein Geld haben, können die das nicht ausgeben, die kaufen nichts und deshalb wird nichts importiert.

Siehe auch: https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61766/lohnentwicklung, abgerufen am 21.03.2018

Sehr schön zu sehen in der Grafik vom BPB ist die Preisentwicklung. Dann weiß an gleich, warum bei uns die auch Preise für Lebensmittel nur sehr wenig steigen.

Daher kommt auch die nicht enden wollende Krise des Euros. Wir haben die Griechen einfach niederkonkurriert und das machen wir gerade auch mit den Franzosen und den Amerikanern. Darum retten wir permanent Griechenland und blasen jede Menge Steuergeld in irgendwelche Rettungsfonds, damit das wird künstlich kaschiert. Man kann die Griechen nämlich Niederkonkurrieren, aber davon gehen die nicht weg, Griechenland ist noch da und muss irgendwie existieren.

Die große Deindustrialisierung in England und den USA ist auch nicht vom Himmel gefallen, das ist nicht einfach so passiert. Wir haben die platt gemacht. Das waren wir nicht allein, da haben die Chinesen und Japaner fleißig mitgemacht, aber wir halt auch. Und das wird weiter praktiziert und man findet das normal. Und wenn die USA ständig Marktanteile verliert und deshalb immer weniger produziert, woher soll dann das Wirtschaftswachstum kommen? Wenn ich immer nur Geld ausgebe für Sachen, die ich im Katalog bestelle aber nichts arbeite, dann werde ich auch nicht vermögend, sondern insolvent.

 

Wem das nutzt? Das sind die, wo der Teufel eben hinscheißt.

Hier nochmal ein absolut (viel zu) kurzes Interview mit Heiner Flaßbeck, das gestern morgen das erfreulichste im ganzen WDR5 Programm war:
https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/morgenecho/strafzoelle-106.html, abgerufen am 21.03.2018

 

 

 

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, SPD, Verkommenheit, WDR, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.