aktueller Feminismus auf Twitter

Jetzt, wo ich einen Twitter-Account habe, bekomme ich noch mehr von den Ausfällen gewisser „Damen“ mit, die ebenfalls twittern.

Natürlich habe ich da auch meine Filterbubble, man bekommt halt mit was die machen, denen man „folgt“, früher hätte man gesagt, deren Feeds man abboniert hat. Ich folge dem Danisch, den Weltraumaffen, dem Tichy, dem Trump und noch anderen, also das, was mich wirklich interessiert.

Einer von den Affen hat ein Maas-Abo, und immer, wenn Maas irgendeinen Blödsinn von sich gibt und der Kollege das liked, retweeted oder kommentiert, bekomme ich das angezeigt. Gestern hat Maas verkündet, er habe eine neue Freundin, irgendeine Sarah Z-Prominente, und dann hab ich geantwortet, das in China ein Sack Reis umgefallen sei.

Jeder kann da jeden Blödsinn schreiben, es gibt kein Anrecht darauf, dass der Rest vom Twitter-Dorf das gut findet.

Auf die Art bekomme ich aber auf jeden Fall mit, was sich aktuell im Feminismus tut. Heute dann das:

Falls es jemanden interessiert, mir liegt das maunzende Einverständnis vor, ich darf das Foto von meinem Kater Tiger als Profilbild verwenden, er hat mit Schnurren zugestimmt 😉

Von dieser Sorte Mensch scheint es einen Haufen zu geben, die werden irgendwo gezüchtet und dann per Twitter auf die Welt losgelassen.

Früher, als noch alles früher war, da sollte der Feminismus den Frauen helfen, die Gleichberechtigung zu erlangen. Er hat schon damals die Gleichbepflichtigung vergessen, hatte aber bis in die 1990er Jahre eine Daseinsberechtigung, aber schon viele Jahre nicht mehr.

Heute ist das nur noch abstoßend, Männer- und Kinderfeindlich, klar gegen Familie. Das ist der reine Betrug und Brainwash. Mal davon ab, das die meisten Feministinnen 1. lesbisch und 2. häßlich sind und das auch in den 1990ern schon waren, ist das einzige Interesse, die Menschheit zu zerstören. Nichts positives.

Ich bin gerne Mutter, ich liebe meine Kinder! Ein ganz klares JA, zu Kindern, ich liebe die Familie und meinen Mann.

 

 

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.