Für das Wochenende sind weitere Demos angekündigt

Auf der einen Seite finde ich das gut. Es müsste die längt nötige Zäsur sein um diese selbstgefällige Alte und ihren Hofstaat vom Thron zu jagen.

Auf der anderen Seite – alle möglichen Leute rufen zur Radikalisierung auf.

Die Regierung mit dem Ruf nach der Bundespolizei, um Demos niederknüppeln zu können.

Chebli beim Ruf der Radikalisierung der Migranten, der jetzt schon zahlreich gefolgt wird.

Kahane beim Ruf der Radikalisierung der AntiFa.

Unterdessen wird bei Maischberger die Radikalisierung der Rentner beklagt, wobei ich mich frage, ob die Revolution tatsächlich mit Colgate Haftcreme und Rollator kommt.

Ich finde – Merkel muss weg, und zwar dringend. Kein Spaltpilz war in Europa schlimmer als sie, das braucht kein Mensch. Die hat einfach mal alles zugrunde gerichtet. Schule, Infrastruktur, Militär, Binnenmarkt, Zusammenhalt in Deutschland und Europa – die Steuern sind hoch wie nie zuvor, die Leistungen des Staates beschissen wie nie zuvor. Alles kaputt, alles zerrüttet, alles korrupt.

Leider keine Kräfte, die noch zur Mäßigung aufrufen könnten. Man ahnt fürchterliches.

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Islam, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Für das Wochenende sind weitere Demos angekündigt

  1. Uwe schreibt:

    Es ist die Gewalt, die Angst macht. Die Gewalt ist das Problem. Dabei ist es gleichgültig, wer die Gewalt ausübt, ob „Rechte“ oder „Linke“, ob „Neonazis“ oder die „Antifa“, ob Deutsche oder Nicht-Deutsche.
    Mir scheint, mit dem Begriff „Radikalisierung“ ist nichts als Gewalt gemeint. Und Aufruf zur Gewalt, Aufruf zu Straftaten, ist das nicht selbst strafbar?
    Auf der Ebene der Gewaltausübung werden wir die Gewalt nicht beseitigen. Aber wenn schon Gewalt, dann ist sie mir am liebsten in der Hand von Staatsorganen, solange diese kontrolliert werden und die Gewalt nicht missbrauchen. Die aber wird leider immer weniger ausgeübt und die Bevölkerung, die meint, dass die Polizei und die Gerichte sie nicht schützen, werden zu Gewalttaten greifen, um sich selbst zu schützen.
    Die Veröffentlichung der Identität der des Messermordes Tatverdächtigen ist der Anfang. Lynchjustiz wird folgen, wie die Nacht dem Tag folgt. Ich heiße das keineswegs gut, aber ich sehe es kommen.
    Ja, auch ich ahne Fürchterliches.

    Gefällt mir

  2. johannesstreck schreibt:

    Tja, meine Rede seit 2015, nichts „Fürchterliches“, sondern bloß: Bürgerkrieg. – Aber davor noch der Versuch der Eliten, daß die eine Hälfte die andere Hälfte der Bevölkerung über- und bewachen und damit im Zaum halten möge.
    Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie kennt auch nur wenig Neues.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s