Was ist bloß los in unserem Land?

Ein Gastbeitrag von Klaus Dieter

Sonntagmorgen, der Herbst hat begonnen, leiser Nieselregen fällt. Ich sitze auf dem Sofa, noch im Schlafanzug, der erste Kaffee dampft auf dem Tisch. Ich schalte mein Mobiltelfon ein und prüfe, ob es neue Nachrichten in den Messengern oder etwas Neues bei osthollandia gibt und schaue auch mal bei Google-News rein. Google hat gelernt, dass ich regelmäßig Tichys Einblick lese und präsentiert mir diesen Artikel: Menschenjagd in Berlin Mitte.

Beim Lesen dieses Artikels steigt mein Entsetzen und nicht nur der Kaffee wird kalt, auch mir wird kalt.

„Und noch mal 5 Tage #Maaßen. Noch mal 5 Tage Gefahr für Sicherheit und Demokratie. #derdieAFDcoacht“

lautet ein Twitter-Eintrag von Katrin Göring-Eckhart. Der Verfasser des Tichy-Artikels stellt fest, dass es für die Vorwürfe keine Belege gibt und kommt dann zu dem für mich entscheidenden Satz: „Entscheidend für den Grad der Kampagne ist, dass  mittlerweile jeder alles begründungslos über eine einzelne Person behaupten darf “ (Hervorhebung von mir)

Was ist bloß los in unserem Land? Ich frage mich, ob solche Aussagen (derdieAFDcoacht) nicht eine Verleumdung darstellen, gegen die gerichtlich vorgegangen werden könnte? Um es nochmal deutlich zu sagen: Haben wir es hier mit Straftatbeständen zu tun?

“ … erregte sich „Tagesspiegel“-Chefredakteur Stephan-Andreas Castorff über den noch-Behördenchef: „Er, der von Amts wegen die Verfassung schützen soll, hat sie verletzt.“

Ich finde den Vorwurf, die Verfassung verletzt zu haben, schwerwiegend und dies in besonderem Maße, wenn sie sich gegen den Leiter des Verfassungsschutzes richtet. Ein Mann, der so etwas  schreibt, ohne Beweise dafür vorzulegen, ist in meinen Augen als Chefredakteur ungeeignet, gehört vor Gericht gestellt, verurteilt und soll dann die drei Worte hören: „Sie sind entlassen.“

Dass das nicht der Fall ist, stimmt mich bedenklich. Der erste, naheliegende Schluss, dass die Politikerinnen – und auch manchder Politiker –  und die ihnen nachgelagerte Journaille außer Rand und Band geraten und nicht mehr bei Verstand sind, greift bei näherer Betrachtung zu kurz. Die Schlussfolgerung daraus ist viel schlimmer: Sie wissen genau, was sie tun und sie wissen, dass sie damit ungestraft durchkommen.

Ob sie in höherem Auftrag handeln, kann ich nicht wissen oder beweisen, doch es scheint mir wahrscheinlich zu sein. Wer diese Auftraggeber sind, weiß ich nicht.

Ich soll auf jeden Fall wählen gehen, sagen meine Freunde. Denn wenn ich nicht zur Wahl ginge, stärkte ich die extremen Kräfte. Soll ich also jetzt Parteien und Politiker wählen, die das Land zugrunde richten, die in Jahrzehnten bewiesen haben, dass sie gegen die Interessen der Mehrheit der Menschen in diesem Land entscheiden, damit nicht andere Parteien an die Regierung kommen, die das Land zugrunde richten? Wie absurd das Ganze ist!

Die beruhigende Nachricht bei all dem überdrehten Gezwitscher ist eine Aussage des XIV Dalai Lama, dass Europa den Europäern gehöre und die Flüchtlinge letztlich zurückgehen sollten. (http://www.foxnews.com. Hingewiesen darauf hat mich ebenfalls ein Artikel bei Tichy. Leider werden solche Nachrichten in den MSM nicht verbreitet.

Ich werde wohl zu verstärktem TKM zurückkehren: Tee, Kerze, Meditation.

 

 

 

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Islam, SPD, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s