Empathie für Täter

Erstaunlicherweise gibt es die fast nicht mehr und wenn, dann nur sehr herablassend und aus einer völlig anderen Sicht.

Es ist niemand mehr bereit, sich in einen Täter hinein zu versetzen. Niemand will mehr versuche nachzuvollziehen, WARUM Menschen tun, was sie tun.

Notfalls wird eben einfach das Opfer instrumentalisiert und das ist dann der „Wahrheit“.

Absolut furchtbar.

Warum wird ein Täter zum Täter? Warum werden manche Männer pädophil? Warum ist das so? Interessiert keinen, ob der selbst als Junge mal missbraucht wurde und keine andere Form mehr finden konnte, das zu verarbeiten.

Das wäre aber ein Ansatz für eine Therapie. Dass man so jemandem erklärt, wie man sowas anders verarbeiten kann. Vor allem den neuen Opfern, auf dass die nicht wieder zu Tätern werden und der Kreis durchbrochen werden kann.

Nein, man will das gar nicht wissen, das wird abgekanzelt. Für Pädophile gibt es keine Gnade, nur Einsperren für immer. Und niemals mit denen reden.

Oder bei muslimischen sog. Ehrenmördern. Da wird einfach eine kulturelle Besonderheit angenommen und gut ist.

Auseinandersetzen mit den Motiven – nö. Da würde man erfahren, dass die denken, sie seien im Recht. Deren Rechtsverständnis sieht das vor, wenn Frauen nicht tun, was der Mann sagt. Ehre bedeutet Kontrolle über weibliche Sexualität, Kontrollverlust ist gleich Ehrverlust.

Das ist ein riesiges Problem und wird permanent größer. Das Opfer hat ja gesagt, hätte nix mit Islam zu tun, und dann ist das so.

Weil man sich nicht einfühlen will. Weil das Einfühlen unangenehme Wahrheiten bringt. Weil die Konsequenzen andere sein müssten, als das, was man zu tun bereit ist.

Wenn das so ist und viele Pädophile selbst Opfer waren, dann muss man die opfer ganz anders therapieren. Dann muss man die Spirale durchbrechen und von den Tätern lernen, die einst Opfer wurden.

Und wenn das so ist das viele Frauenmorde passieren, weil die Mörder sich im Recht finden, dann muss man auch da überlegen, was der richtige Schritt ist. Wenn man denen nicht klar machen kann, dass das falsch ist, dann kann man nicht zusammen leben. Das geht dann nicht.

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Islam, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.