Irgendwas stinkt

Die Frage, die ich mir schon seit geraumer Zeit stelle ist, ob denen in unserer Regierung nicht gerade richtig gut zu Pass kommt, das mit dem Corona-Virus.

Offiziell sollen ja um die 2 Millionen neuer Mitbürger dazu gekommen sein, seit 2015 – wobei ich denke, dass es mehr waren.

Das typische Covid-19 Opfer ist Rentner, mehrfach vorerkrankt und überwiegend männlich. Also die alten, weißen Männer, die Jahrzehnte geschuftet haben, um jetzt Flaschen zu sammeln weil sie sich sonst ihre Medikamente nicht leisten könnten. Dieses Virus ist so perfekt – die Jungen kommen ungeschoren davon, die Alten verrecken elendig.

Auch der Wohnraum, vielfach als „zu großzügig“ für alte Säckinnen und Säcke benennt, wird frei, wenn erstmal 2 Millionen von den Alten auf den Friedhof umgezogen sind.

Und da war sie auch schon wieder, diese Zahl, diese magische Zahl.

Nach der Oma-Umwelt- und Nazisau Geschichte des WDR sollte doch jedem klar sein, was das CDU-geführte links-grüne Establishment von Rentnern hält.

Was, wenn die Regierung seit Wochen die Hände in der Hosentasche hat, weil sie das gut findet und für eine Art Lösung hält? Dass so die Rentenkasse entlastet wird? Das so, die Krankenkassen entlastet werden? Wenn man sich erhofft, dass man dann endlich die Mittel und den Wohnraum hat, den man sich für die Neubürger wünscht?

Was, wenn unsere Bundeskanzlerin den Tod von 2 Millionen Rentnern billigend in kauf nimmt, weil sie sich davon die Lösung der „Flüchtlingskrise“ erhofft?

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Innenpolitik, Verkommenheit, WDR, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Irgendwas stinkt

  1. Uwe schreibt:

    Ja, leider.
    Die alte Frage „Cui bono?“ , wem nützt es.
    Nur kann diese Rechnung meiner Ansicht nach nicht so ganz aufgehen, weil das Alter derer, die bei Covid19 Intensivpflege brauchen, sinkt. „Zwar waren ältere Menschen häufiger von Covid-19 betroffen – sie haben tendenziell schwerwiegendere Krankheiten –, das Alter der Patienten in diesem Krankenhaus lag aber zwischen 22 und 92 Jahren. Im Durchschnitt waren sie 56 Jahre alt.“
    (Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Coronavirus-Bericht-aus-dem-Epizentrum-4659111.html)
    Außerdem sind die einreisenden „Neubürger“ überwiegend nicht die, die das Wirtschaftssystem und das Land am laufen halten (Extrembeispiel siehe gamesoftruth „Ich akzeptiere euren Rechtsstaat nicht“ / https://www.youtube.com/watch?v=DeIy-Rx7tZ4) Wir dürfen uns vergegenwärtigen, dass die, die jetzt an der Grenze zu Griechenland Molotow-Cocktails werfen, so sozialisiert sind, dass sie andersgläubige Menschen für weniger Wert erachten. Hatten wir hier auch schon mal.
    Bliebe als Konsequenz nur, dass dieses Land zerstört werden soll. Frankreich und Italien ebenso. In Schweden ist es schon so weit, da laufen Menschen mit Plakaten rum, auf denen „Schweden muss sterben“ steht.
    Wir hatten mal die Frage, ob Europa verloren ist. Die Antwort war: JA.
    Gute Nacht, Deutschland

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.