Warum plötzlich alle Verschwörungstheoretiker sind

Menschen, die in Zusammenhängen denken, also ein Ereignis nicht singulär betrachten, sondern nach Ursache und Wirkung fragen, werden heute als VT bezeichnet, wenn sie dem offiziellen Dogma widersprechen.

Fast alle Menschen fragen aber nach Ursache und Wirkung, also warum ist das Ereignis eingetreten und was werden die Folgen sein.

Der Mensch macht genau das, um Vorhersagen über sein Handeln treffen zu können. Um Entscheidungen treffen zu können, die gut für ihn, seine Familie, sein Dorf, seinen Staat und / oder die ganze Welt sind. Er versucht negative Folgen seines Handelns zu minimieren – denn, und das darf man nicht vergessen, die allermeisten Menschen möchten gute Menschen sein. Aus sich heraus streben sie nach dem Wahren, dem Schönen und dem Guten.

Sämtliche Gesetze und Verordnungen werden von dem Menschen erstmal als Leitplanke betrachtet, die die Entscheidung zum Guten vereinfachen.

Es ist gut, wenn ich als Automobilist durch eine Spielstraße mit Schrittgeschwindigkeit fahre, weil die Bobby-Car-Fahrer Vorfahrt haben. Niemand steht morgens auf und überlegt, wie er denn jetzt am besten ein Kleinkind überfahren kann. Darum werden diese Regeln akzeptiert und aus dem Grund werden auch Strafen bei Verstoß gegen eben ein solches Verbot von schnellerem Fahren als Schrittgeschwindigkeit in der Spielstraße akzeptiert.

Das Überfahren eines Kleinkindes aufgrund zu hoher Geschwindigkeit wird als katastrophal empfunden. Für das Kind, die Angehörigen des Kindes und allgemein auch für den Fahrer, der den Rest seines Lebens mit dieser Schuld leben muss.

Die Straßenverkehrsordnung ist entstanden, weil das Fehlen zu solchen privaten Katastrophen geführt hat, die Analysen der Unfälle – was hat zu dem Unfall geführt, was waren die Folgen, wie hätte man den Unfall vermeiden können, wie hätte man die Folgen abmildern können – haben dazu geführt, dass heute nicht mehr 20.000 Menschen pro Jahr im Straßenverkehr sterben, sondern „nur“ noch 3.000 Menschen.

Sind Unfallforscher jetzt Verschwörungstheoretiker? Ja und Nein.

Ja, sobald sie sagen, dass eine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen nichts in dem Sinne bringt, dass mehr Unfälle vermieden werden und man statt dessen besser alle Landstraßen mit Überholspuren ausstatten sollte – und damit im Widerspruch zu den grünen Dogmen stehen, dass Straßen auf keinen Fall ausgebaut werden dürfen, weil das Raubbau an der Natur sei und sowieso nur Verbote und Regelungen das wahre Heil bringen.

Nein, sobald es um handfeste Analysen geht, die vor Gericht vorgelegt werden müssen – dann sind sie gerichtsbestellte Gutachter, die selber damit selber im Staatsdienst stehen und deren Analysen verwendet werden, um Urteile zu fällen.

In Deutschland haben so gut wie alle Menschen ihre eigenen Erfahrungen mit dem Straßenverkehr und können diesen auch selbst recht gut einschätzen. Man bringt das jungen Kindern bei, damit diese sicher die Straßen überqueren können. Man benötigt im allgemeinen kein Gutachterwissen, damit einem klar ist, was die Folgen sind, wenn in Wohngegenden Autorennen stattfinden.

In diesem Lichte sollte man auch die Corona-Krise betrachten. Wie einen Unfall. Das ist nicht „einfach so“ passiert. Das Virus mag über die Menschheit gekommen sein, aber die Folgen, nämlich Lockdown, Einschränkungen der Demokratie, Wirtschaftscrash, sind Folgen von Entscheidungen. Und die Menschen fragen nach dem Grund der Entscheidungen. Und die Menschen schätzen die Folgen dieser Entscheidungen ab. Das als Verschwörungstheorikertum abzutun, ist gefährlich.

Ohne die Entscheidungsgrundlagen zu kennen werden die Einschränkungen als Willkür empfunden, ohne Transparenz als bloßes Machtgehabe.

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.