Strukturlose Führung – Ergänzung

Betrachten wir mal eine alte Gesellschaftsordnung, wie sie immer und überall auf der Welt war:

Gesellschaftsordnung_alt

Ganz oben haben wir die geistige Elite bzw. Priesterkaste. Diese Leute haben für die Gesellschaft alle Entscheidungen getroffen und die Planungen auf Generationen hinaus festgelegt. Was wollen wir erreichen, wie wollen wir das erreichen und wann wollen wir das erreichen. Zu dieser Priesterkaste gehörten dann zum Beispiel die alten Pharaonen, die Cesaren oder auch der Papst. Die gesamte Priesertschaft unterstand ihnen direkt, diese haben die darunterliegenden Schichten direkt mit ihren Ideen – etwa vom Paradies – beeinflusst. Tatsächlich gab es dort auch direkte Machtpolitik. Ein wichtiger Punkt war und ist, dass die einzelnen Schichten einander auch direkt beeinflussen konnten, die Ingenieure direkten Zugang zur Priesterkaste hatte. Ebenfalls wichtig ist, das Schauspieler damals noch unter den Sklaven standen, Journalisten gab es nicht. Was es gab waren Geschichtsschreiber, die zur technischen Elite gehörten.

Und wie sieht es heute aus?

Gesellschaftsordnung_aktuell

Auf den ersten Blick ähnlich. Ganz unten Leistungsbezieher aller Art, darüber die Leistungserbringer, also Steuerzahler. Dann kommen die technischen Eliten wie Ärzte, Ingenieure, Richter, Professoren und immer noch Geschichtsschreiber, die nun Historiker heißen. Im Gegensatz zu den alten Gesellschaftsformen hat diese Schicht keinen direkten Zugriff mehr auf die geistige Elite, sie ist von ihr abgeschnitten. Und das ist ein wichtiger Punkt. Über den technischen Eliten finden wir den Geldadel sowie die Vermittlungsschichten bestehend aus Schauspielern und Journaille. Das sind unsere lokalen Eliten. Der Geldadel zahlt keine Steuern mehr sondern erhält das Geld der unteren Schichten über Zinsen, Mieten, Dividenden etc. Die Schauspieler und Journalisten sind aufgestiegen in die derzeit höchste sichtbare Schicht und halten sich für dem Volk überlegen. Die eigentliche geistige Führung ist dabei unsichtbar. Wir wissen nicht, wer die großen Fragen für uns stellt und auch beantwortet. Wir bekommen immer nur die aktuellen Parolen unserer Vermittler aufs Auge gedrückt. Unsere Politiker pendeln dabei zwischen technischer und wirtschaftlicher Elite.

Wie schafft man es nun, die Gesellschaften so umzuformen, zu transformieren?

Unterwanderung

Man macht es wie die alten Pharaonen. Man verliert eine Schlacht und stellt die Kriegsbeute. Traditionell besteht die Kriegsbeute auch aus Menschen, die dann als Sklaven in die aufnehmende Gesellschaft eintritt. Stellt man es geschickt an, so gibt man aus der eigenen Priesterkaste einen Großteil der Sklaven, die vorher hervorragend ausgebildet wurden. Als Sklaven sind sie unverdächtig, die haben ja nichts zu melden. Diese Leute sind unendlich viel gebildeter als die gesamte aufnehmende Gesellschaft und steigen schnell auf zu den Beratern der aufnehmenden Gesellschaft bzw. derer lokalen Elite. Und dort beraten sie zugunsten der entsendenden lokalen Elite. Sie bereiten Entscheidungen vor, indem sie ein Klima schaffen, das die Entscheidungen im Sinne der entsendenden Elite getroffen werden.

Das ist das ganze Geheimnis der strukturlosen Führung. Jemand berät einen anderen zu dessen Ungunsten und der merkt es nicht und setzt es um.

Macht man sowas nur oft genug – dieser Prozess läuft seit tausenden Jahren – bildet sich automatisch eine globale Elite mit absolutem Führungsanspruch, ein globaler Prediktor. Und der lässt die lokalen Eliten in seinem Sinne arbeiten.

Ergänzung: ich bin nicht die einzige, die diesen Scheiß bemerkt
http://recentr.com/2018/04/01/das-angloamerikanische-empire-kontrolliert-nicht-nur-die-migrationskrise-sondern-auch-die-rechten-linken-und-muslime/, abgerufen am 01.04.2018

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Strukturlose Führung – Ergänzung

  1. Pingback: Danisch hat es durchschaut | osthollandia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s