Wir müssen mal grundsätzlich über unsere Jugendlichen unterhalten

Zu den grundsätzlichen Einstellungen eines Menschen gehört sein Werte- und Normensystem. Das Werte- und Normensystem wird aufgebaut und abgeleitet durch seine Sozialisation und seine Erziehung. Da die Moral genetisch angelegt ist, kann sie über Erziehung „überprägt“ werden.

Und da haben wir auch schon das Stichwort – Erziehung.

Das halten heute viele für überflüssig, statt dessen werden die Kinder „betreut“ oder gar „behütet“. Das ist eine Katastrophe, vor allem für die Kinder. Eltern meinen, sie müssten Kumpels und Freunde für die Kinder sein – und fallen damit als Eltern komplett aus.

Aber wehe, das arme Kind fällt im Kindergarten hin, da werden die Kindergärtnerinnen verbal zu Meuchelmördern erklärt. Die Kinder dürfen auch nicht mehr zur Schule gehen – die werden gefahren. Mutti trägt die Tasche dann in die Klasse.

Ich wurde am Tag meiner Einschulung zur Schule gebracht, danach gingen wir im Pulk aber ohne Eltern. Wer sein Brot vergessen hatte musste entweder hungern, oder jemand hat sein Brot geteilt. Aber da kam keine Mutter, um ein Brot zur Schule nachzutragen. Wir haben Dinge getan oder gelassen und das hatte für UNS Konsequenzen.

Diese Erfahrung können Kinder heute kaum noch machen. Die machen irgendwas oder nicht, und die Eltern tragen die Konsequenzen für die Kinder. Die Kinder sollen keine schlechten Erfahrungen machen, sollen nicht „traumatisiert“ werden. Das geht soweit, dass Studenten lieber Bilder von Welpen gucken als sich mit anderen Meinungen zu konfrontieren. Zu Hause dreht sich alles um sie und um ihre Bedürfnisse, die können nicht warten, weil sie es nie lernen konnten (1).

Die traurigen Ergebnisse dieser „Erziehung“ landet dann bei mir und gibt vor, ausgebildet werden zu wollen. Wollen aber die wenigsten, die Mutti hat das gesagt, dass die das machen sollen. So Leute kann man nicht ausbilden, die beißen sich nicht durch, die halten den Misserfolg nicht aus.

Dazu kommt, dass den Jungs systematisch das Jungs-Sein ausgetrieben wurde. Jungen wollen und müssen raufen, sich mit anderen messen. Das lässt man nicht zu. Das komplette Umfeld ist überwiegend weiblich, und die finden solches Verhalten widerlich (2). Jungs bekommen schlechte Noten, weil sie sich verhalten, wie sie sich verhalten.

Das sind jetzt unsere jungen Leute. Intolerant gegen alles, was von der eigenen Meinung abweicht, völlig verweichlicht und unfähig, das eigene Leben zu gestalten. Diese jungen Männer verteidigen ihre Mädchen nicht, das können die nicht. Die haben nie gelernt, sich selbst zu wehren. Und die Mädchen haben sonst immer nur auf die Tränendrüse gedrückt und schon kam alles, was die haben wollten. Die können sich nicht einmal vorstellen, dass jemand ein anderes Werte- und Normensystem haben könnte wie sie selbst.

Diese Truppe steht jetzt gegen die anders sozialisierte Gruppe. Eine Gruppe, in der Mädchen die Klappe zu halten haben, alles Männliche völlig dominiert. Diese Jungs haben sich oft geprügelt, fast alle dieser jungen Leute wurde nicht gewaltfrei erzogen – diese Kultur hätte das als Verweichlichung abgelehnt. Dazu kommen ein Normen- und Wertesystem, das mit unserem nichts zu tun hat.

Die unseren sind in der Minderheit und sie haben den anderen nichts entgegen zu setzen.

1 https://www.welt.de/vermischtes/article155613160/Wie-Eltern-ihre-Kinder-zu-Tyrannen-machen.html

2 https://sciencefiles.org/2011/04/18/weder-jungen-durch-lehrerinnen-benachteiligt/?highlight=boy%20back

 

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aufklärung, Islam, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.