Wahlk(r)ampf heute: Die Linke

Wenn ich wählen könnte, wie ich wählen wollte, hier das Programm dazu:

I. Gute Arbeit für alle statt Niedriglohn, Dauerstress und Abstiegsangst –> Zustimmung
II. Gute Renten für alle! –> Zustimmung
III. Soziale Sicherheit statt Hartz IV, Armut und Schikane –> Zustimmung
IV. Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung und mehr Personal in Pflege und Gesundheit –> Zustimmung
V. Ungleichheit ist unsozial. Wir steuern um –> Schere schließen ist richtig, Zustimmung
VI. In die Zukunft investieren –> Zustimmung, worin auch sonst?
VII. Die Mieten runter! –> bedingte Zustimmung, kommt auf die Stadt an
VIII. Gute Bildung. Für alle –> Zustimmung
IX. Für eine vielfältige, partizipative und allen zugängliche Kultur –> Zustimmung, jeder sollte sich einen Besuch in der Oper leisten können
X. Gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West –> Zustimmung, was soll man dagegen haben? Beudeutet auch: bessere Straßen bei uns im Westen
XI. Integration heißt soziale Offensive und gleiche Rechte für alle –> Ablehnung, heißt es nicht. Integration heißt ich nehme die Werteordnung meines Gastgebers ernst und an, ich respektiere sie
XII. Für einen linken Feminismus – sozial gerecht, sexuell selbstbestimmt und aktiv gegen Gewalt –> Ablehnung, zwar klar gegen Gewalt, aber Gleichberechtigung ist erreicht
XIII. Queer – Gleichberechtigung für alle Lebensweisen! –> Ablehnung, Adoption für Schwule lehne ich ab, wenn es um Jungen geht
XIV. Menschen und Natur vor Profite – für eine soziale, ökologische und demokratische Wirtschaft der Zukunft –> Zustimmung, Wasser und Luft sind keine Waren!
XV. Nein zum Krieg. Für eine demokratische und gerechte Welt –> Zustimmung, niemand kann für Krieg sein
XVI. Für ein Europa der Menschen statt der Banken und Konzerne –> Zustimmung, gerade Deutschland hat sich nicht an die gleiche Inflation gehalten, es kann nicht sein, dass die Franzosen dass jetzt ausbaden müssen
XVII. Für eine Demokratie, in der es etwas zu entscheiden gibt –> Zustimung
XVIII. Für eine Zukunft, für die es sich zu kämpfen lohnt!–> Zustimmung

Zustimmung. Mit der einen Ausnahme Feminismus und LGBTQ, da kann ich aber gut mit leben. Die Ehe für alle halte ich für falsch und nicht christlich, vor allem Adoption für alle sehe ich Jungs gefährdet, aber das ist die Gott-ist-Tot Partei. Auch deren Einwanderungspolitik ist nicht meine, aber gut. Alle Punkte zur Wirtschaftspolitik und Humanismus sind ganz definitiv auch meine Positionen

Aber leider kommen in unserem Wahlbezirk Stimmen für die Linken einfach weg. Ich hab das jetzt schon mehrfach erlebt.

Daher darf ich die nicht wählen, so leid mir das auch tut. Diese Wahl ist so wichtig. Wir als Land können es uns nicht leisten, dass meine Stimme für die Linken einfach weg ist. Also geht das leider nicht.

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wahlk(r)ampf heute: Die Linke

  1. Pingback: Wahl der Qualen – Briefe an Thorsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.